Home » Mac » Konzept zeigt Apple MacBook Pro mit Apple Pencil Dock statt Touch Bar

Konzept zeigt Apple MacBook Pro mit Apple Pencil Dock statt Touch Bar

Ein neues Konzept zeigt einen Apple MacBook Pro, bei dem die Touch Bar durch ein Apple Pencil Dock ersetzt wurde.

Der Designer Sarang Sheth entwarf basierend auf einem kürzlich veröffentlichten Tastatur-Patent ein 3D-Modell des genannten MacBook Pro.

Apple MacBook Pro mit Apple Pencil Dock

Das 3D-Modell des Designers Sarang Sheth zeigt ein Apple MacBook Pro mit Apple Pencil Dock, bei dem die Touch Bar verkleinert wurde. Die Touch Bar ermöglicht dem Konzept zufolge die Sprachassistentin Siri und einen Schnellzugriff auf andere Apps. Einen Touchscreen-Mac soll es in Zukunft nicht geben und wird von dem kalifornischen Konzern bestritten.

Apple-Gründer Steve Jobs sprach sich zu Lebzeiten strikt gegen einen Touchscreen-Mac aus. Seinen Worten zufolge wollen Touch-Oberflächen nicht vertikal sein. Er sagte dass es zwar großartig sei per Touchscreen zu arbeiten, doch nach kurzer Zeit würde man müde und nach längerer Zeit der Arm abfallen. Es funktioniere nicht und ergonomisch schrecklich.

Kein Mac mit Touchscreen geplant

Ein Mac mit Touchscreen befindet sich bei Apple nicht in Planung und bestätigte bis Ende 2020 der Chef der Software-Entwicklung, Craig Federighi, als er vom neuen Betriebssystem macOS Big Sur sprach.

Jedoch zeigt das Konzept des Apple MacBook Pro mit Apple Pencil Dock eindrucksvoll was möglich wäre. In das Dock wird der Stylus gelegt, womit der Mac bedient werden kann und die Arbeit vereinfacht.

Das innovative 3D-Modell kann auf der Website von Yanko Design betrachtet werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy