Home » iPad » Apple iPad Air 5 hat Zuglaschen zum leichteren Akkuwechsel

Apple iPad Air 5 hat Zuglaschen zum leichteren Akkuwechsel

Der Reparaturdienst iFixit hat beim Teardown des Apple iPad Air 5 festgestellt, dass das Tablet an der Unterseite über Laschen für einen einfacheren Akkuwechsel verfügt.

Die früheren iPad Air Modelle hingegen hatten fest eingeklebte Akkuzellen, die nur mit hohen Aufwand entfernt werden konnten.

iFixit stellt Zuglaschen am iPad Air 5 fest

Wie der Reparaturservice iFixit bei dem Teardown vom Apple iPad Air 5 feststellen konnte, hat es Laschen an der Unterseite verbaut, die einen leichteren Akkuwechsel als bei den Vorgängermodellen ermöglichen.

Die Akkuzellen waren bei den früheren iPad Air Modellen komplett eingeklebt und der Klebstoff nur mit Lösungsmitteln lösbar, wodurch ein Akkuwechsel schwieriger zu bewerkstelligen ist.

Die Zuglaschen sollen es Reparaturwerkstätten von Drittanbietern und Kunden ermöglichen, die Reparaturen selbst vorzunehmen und zu erleichtern. Jedoch ersetzen die Apple Stores und autorisierte Apple Service-Provider noch immer das gesamte Gerät, wenn ein Kunde ein neues Akku benötigt.

Bessere Umweltfreundlichkeit

Die Umwelt könnte von den Zuglaschen profitieren, weil sie Apples Recyclingpartnern den Zugang zum Akku erleichtern und es einfacher aus dem Aluminiumgehäuse des iPad Air entfernen können.

Das Apple iPad mini, die aktuellsten 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro Modell, iPhone 5s, einige iPad Pro Modelle und neue MacBook Air Modelle sind ebenfalls mit Zuglaschen ausgestattet. In Zukunft könnte Apple eventuell auf Zuglaschen setzen statt die Akkus fest einzukleben.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.