Home » Apple » Kuo erwartet Rekordabsatz bei AirTags und die zweite Generation der Objekt-Tracker

Kuo erwartet Rekordabsatz bei AirTags und die zweite Generation der Objekt-Tracker

Auf Twitter veröffentlichte der zuverlässige Analyst Ming-Chi Kuo einen Tweet, wo er berichtete, dass die AirTags in den Jahren 2021 und 2022 zirka 20 bzw. 35 Millionen Auslieferungen erreichen werden.

Die AirTags der zweiten Generation könnten entwickelt werden, falls die Absatzzahlen weiter steigen sollten, schrieb Kuo in seinem Beitrag.

Was schrieb Kuo zu Apple AirTags

Wie Ming-Chi Kuo in seinem aktuellen Tweet berichtete, erreichen die AirTags in den Jahren 2021 bzw. 2022 etwa 20 bzw. 35 Millionen Einheiten bei den Auslieferungen und wenn die AirTag-Lieferungen wachsen sollten, glaubt er, dass Apple die zweite Generation der AirTags entwickeln wird.

Seit der Veröffentlichung des AirTag im Jahr 2021 bekam der Tracker durch Firmware-Updates einige Verbesserungen, um Probleme zu beheben. Der Objekt-Tracker meldet sich jetzt schneller mit einem Ton, wenn er sich weit von seinem Besitzer befindet oder benachrichtigt eine Person, die einen AirTag tragen könnte.

Apple veröffentlichte mittlerweile eine Android-App, um Smartphone-Nutzern dabei helfen, herauszufinden, von wem ein AirTag stammt und zeigt ihnen, wie man den Tracker ausschaltet.

Apple AirTag der zweiten Generation

Eine zweite Generation der Apple AirTag erwartet Kuo ohne Details zu nennen. Die Tracker könnten Anti-Stalking-Funktionen, bessere Lautsprecher und ein neues Design erhalten.

In Deutschland ist der AirTag zu einem Preis von 35 Euro als 1er-Pack und für 119 Euro als 4er-Pack erhältlich.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*