Home » iPhone & iPod » Nachfrage nach iPhone 14 Plus weiterhin schleppend
Apple Apps
Apple Apps, Bild: Unsplash

Nachfrage nach iPhone 14 Plus weiterhin schleppend

Laut neuen Daten des bekannten Apple-Analysten Ross Young werden die Panel-Lieferungen für das iPhone 14 Plus im Dezember voraussichtlich nahe null liegen.

Die Verkäufe des Modells hinken noch immer hinterher, doch die Gesamtlieferungen des iPhone 14 liegen höher als die iPhone 13 Modellreihe vom letzten Jahr.

Was sagen die Zahlen zum iPhone 14 Plus?

Wie der erfahrene Analyst Ross Young auf Twitter schrieb, sind die Displayverkäufe Apples in der Lieferkette für das iPhone 14 im Jahr 2022 gegenüber der iPhone 13 Modellreihe aus dem Jahr 2021 um zehn Prozent zu steigen.

Nach früheren Daten sind die Verkaufszahlen des iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max noch immer besser als die iPhone 13 Pro Vorgänger. Als Folge stieg der durchschnittliche Verkaufspreis für die iPhone 14 Modelle und ist eine Kennzahl, auf die sich Apple bezüglich Gewinnmeldungen an Investoren erheblich verlässt.

Panel-Auslieferungen nahe Null

Die Auslieferungen der iPhone 14 Plus Panels wird laut Ross Young im Dezember nahezu bei Null liegen. Apple soll einem Bericht zufolge die Produktion des unbeliebten Smartphones eingestellt haben, um die Produktion optimaler an die Nachfrage anzupassen. Ein iPhone 15 Plus soll trotz der geringen Nachfrage geplant sein.

Vor wenigen Tagen hatte Apple seine Investoren und Verbraucher davor gewarnt, dasss die bestehenden COVID-19 Beschränkungen in China erhebliche Auswirkungen auf das iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max haben werden.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*