Home » Apple » Apple Pay: Erneute Hinweise auf Deutschland-Start, weitere Banken in Australien machen mit

Apple Pay: Erneute Hinweise auf Deutschland-Start, weitere Banken in Australien machen mit

Apple Pay, der Bezahldienst von Apple, der auf NFC basiert und auf iPhone, Apple Watch, dem Mac und in Teilen auf dem iPad verfügbar ist, ist in Deutschland nach wie vor nicht nutzbar. Allerdings gibt es einmal mehr Hinweise darauf, dass sich das in der kommenden Zeit ändern könnte. In der Zwischenzeit ist er in Australien bei weiteren Banken verfügbar.

Weitere Support-Dokumente gefunden

Die polnische Webseite iMagazine hat erneut Hinweise darauf gefunden, dass Apple zumindest daran arbeitet, Apple Pay nach Deutschland zu bringen. So wurde ein Support-Dokument gefunden, das in Deutscher Sprache vorliegt, sich laut Lokalisierung auf Deutschland bezieht und auch im Screenshot wird „Frankfurt“ angezeigt. Dasselbe lässt sich auch über Italien sagen. Hier wird stattdessen Verona angezeigt.

Vor einiger Zeit gab es bereits erste Hinweise auf einen möglichen Deutschland-Start in Form von weiteren Support-Dokumenten, unter anderem für Händler. Die Seiten konnten über die Suchfunktion auf der Apple-Webseite gefunden werden, sind aber mittlerweile wieder offline.

Außerdem gibt es Neuigkeiten bezüglich Apple Pay in Australien, wo ein kleiner Krieg zwischen den großen Banken und Apple tobt. Die Banken wünschen sich, dass Apple seine Schnittstelle öffnet, damit die großen australischen Banken weiterhin ihre eigenen Lösungen nutzen können, an Apple vorbei. Das hält aber die ING Direct und die Macquarie nicht davon ab, nun trotzdem an Apple Pay teilzunehmen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy