Home » Gerüchteküche » Neues zum Tablet Mac: Bild, Video, „MacBook touch“ und weitere Informationen

Neues zum Tablet Mac: Bild, Video, „MacBook touch“ und weitere Informationen

apple-tablet-desktopAlle Welt, insbesondere Gadget-Fans, warten in den letzten Tagen und Wochen mehr oder weniger sehnsüchtig auf mehr Informationen zu einem möglichen Tablet Mac aus dem Hause Apple. Während dessen bisher nur waage Insiderinformationen, Zuliefererinformationen und jede Menge Spekulationen im Raum stehen, bleibt nach wie vor offen, wann und ob ein Tablet Mac überhaupt im Interesse Apples ist und erscheinen wird. Hier die neusten Gerüchte:

Die französische Online-Publikation „Le Journal du Geek“ meint, dass Apple ab nächsten Monat einen so genanntes „MacBook touch“ auf den Markt bringen wird. Nach deren Informationen soll es nicht, wie bisher vermutet, bei einem Modell bleiben, sondern in insgesamt zwei Varianten zur Verfügung stehen. Wahlweise mit 80 GB für 849 Euro oder 120 GB für 999 Euro. Entgegen der aktuellen Designtendenz, soll dieses MacBook touch mit 9,7-Zoll-Touchscreen-Display von einem weißen Plastikgehäuse umgeben sein. Zudem soll ein Hybrid-Mac-OS-X zum Einsatz kommen, das in den Grundzügen auf Snow Leopard basiert, jedoch eine App-Store-Unterstützung mitbringt. Zuletzt sollen zwei USB-Anschlussmöglichkeiten bestehen für Tastatur, Maus oder dergleichen. Weitere Einzelheiten: Audioeingang / Audioausgang, kein optisches Laufwerk, SD-Kartenleser und Akkulaufzeit von 4 Stunden

Bei Gizmodo gibt es dagegen aktuell ein neues Foto zu sehen, das angeblich der Wirklichkeit entsprechen soll. Allerdings fällt bereits beim zweiten Anblick auf, dass Konturen verhältnissmässig scharf sind, darüberhinaus ist das Bildrauschen in der Gegen des Tablet Mac wesentlich geringer als es beispielsweise beim unmittelbar neben dran liegenden iPhone der Fall ist. Unserer Ansicht nach handelt es sich dabei also um einen Fake, der auf Basis der „Erkenntnisse“ aus den letzten Wochen und Monaten gestaltet wurde. Schön anzuschauen ist dabei die CoverFlow-Navigation, die auf einem solchen Tablet Mac ihren Sinn und Zweck nicht verfehlen würde.

fake-gizmodo-tabletmacGizmodo gibt dabei auch die eigenen Einschätzungen auf den Weg. Sollte ein Tablet Mac auf den Markt kommen, so wird er demnach exakt die selben Spezifikationen wie das iPhone und der iPod touch besitzen. Lediglich Kapazität, RAM und Videospeicher werden entsprechend angepasst. Es soll auch nicht zu einem Hybrid-Mac-OS-X kommen, sondern beim aktuellen iPhone OS bleiben. Ein Tablet Mac soll dementsprechend funktional die selben Funktionen wie das iPhone 3GS aufweisen. Grund für diese Annahme ist die Reduzierung der Produktionskosten, quasi die Effizienz dieser „mobilen“ Produkte. Insbesondere Entwickler hätten dabei leichtes Spiel, da außer einigen Anpassungsarbeiten (speziell für einen 10-Zoll-Touchscreen-Display) keine weiteren Entwicklungsarbeiten zu verrichten sind.

Hier noch ein Video eines Prototypen, der die Bedienung und Oberfläche des Betriebssystem zeigen soll. Sieht nicht sonderlich „real“ aus:

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy