Home » Gerüchteküche » Kommt der Tablet Mac nicht vor 2010? Dann jedoch für 500 – 700 Dollar?

Kommt der Tablet Mac nicht vor 2010? Dann jedoch für 500 – 700 Dollar?

mac-tablet-rumorSchenkt man den Annahmen von Analyst Gene Munster Glauben, so werden wir uns wohl auf ein Apple Media Pad, Tablet Mac bzw. MacBook touch noch bis zur Hälfte des Jahres 2010 gedulden müssen. Dabei beruft sich Gene Munster auf jüngste Patente zur Multi-Touch-Technologie, Quellen in Asien und Kommentare von Tim Cook am 22. April im Conference Call.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2010 wird uns dann ein Tablet Mac erreichen, der über ein Multi-Touch-Display mit einer Diagonale von 7 bis 10-Zoll verfügen wird. Munsters Quellen haben bisher keinen Prototypen gesehen, waren jedoch in Gespräche mit Unternehmen und Zulieferen involviert. Ein solcher Tablet Mac würde dann zwischen 500 und 700 US-Dollar kosten und würde dann einerseits einen konkurrenzfähigen Preis im Netbook-Segment bieten und andererseits die Lücke nach dem iPod touch für 399 Dollar und die Lücke zwischen dem 999 Dollar MacBook schließen.

Im inneren wird demnach ein Prozessor von Hersteller PA Semi, den man im letzten Jahr für 278 Millionen US-Dollar kaufte, werkeln. Höchstwahrscheinlich dann auch ein Mehrkern-Grafikchip aus dem Hause Imagination Technologies, der bis dahin die Multi-Core-Tauglichkeit erreicht haben dürfte. Wesentlich interessanter ist, dass Gene Munster davon ausgeht, dass Apple weder Mac OS X, noch das iPhone OS einsetzen wird, sondern auf ein „robusteres“, „hybrid“ Mac OS X setzen wird, das speziell für Multi-Touch-Displays entwickelt wird. Aus diesem Grund sei eine Veröffentlichung vor 2010 übrigens ebenfalls ausgeschlossen. Interessant ist jedoch, dass das diese Mac OS X Version kombatibel zu App Store Applikationen sein wird. Das dürfte wohl auch die Tatsache, dass man Entwickler dazu aufforderte ihre Applikationen möglichst variabel, sodass sie auf unterschiedlichen Displaygrößen lauffähig sind, bestätigen.

Zusammenfassend sei gesagt, dass uns 2010 also ein wesentlich komplexerer Tablet Mac aus dem Hause Apple erwarten könnte. Der in jedem Fall Massstäbe setzen wird und dies auch soll. Gene Munster betont nochmals die Gespräche zwischen Mobilfunkanbietern wie Verizon. Apple wird hier ähnlich wie beim iPhone 3G unter Umständen ebenfalls über ein subventioniertes Vertragsmodell nachdenken, sodass es in einem UMTS-Vertrag von Verizon dann mit enthalten wäre. Deswegen wird ein solcher Tablet Mac wohl bei seiner Markteinführung auch über integriertes UMTS-Modem verfügen.

(via)

Kommt der Tablet Mac nicht vor 2010? Dann jedoch für 500 – 700 Dollar?
3.86 (77.14%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.