Home » App Store & Applikationen » Entwickler der Facebook-App hört auf

Entwickler der Facebook-App hört auf

joe-hewittDer bekannte Softwareentwickler Joe Hewitt schmeißt die Brocken hin. Dabei fährt der Programmierer der beliebten Facebook-App schweres Geschütz auf und übt heftige Kritik an Apple. Unter anderem werden die undurchsichtigen Methoden kritisiert sowie die Art und Weise mit der über die Veröffentlichung von Applikationen entschieden wird.

Via Twitter gab Joe Hewitt bereits am Freitag bekannt dass er in Zukunft nicht länger zur Verfügung steht. Gegenüber den bekannten Blog TechCrunch äußerte Hewitt sich wie folgt:

„Auf lange Sicht möchte ich sagen können, dass ich mit geholfen habe, dem Internet die beste mobile Plattform zu ermöglichen und nicht Teil eines Übergangs in eine Welt gewesen zu sein, wo jeder Entwickler über einen Mittelsmann gehen muss, um seine Software in die Hände der Endnutzer zu bringen“

In seinem Blog warf Joe Hewitt Apple schon mehrfach vor den App Store mit Methoden zu betreiben die er nicht für angemessen halte. Es gehe dem Unternehmen mehr „um Anwälte und nicht Qualität“. Der Facebook-Entwickler gehört mit zu den prominentesten Kritikern der jüngeren Vergangenheit. Die Weiterentwicklung der Facebook-App wurde bereits an einen anderen Programmierer übergeben.

Hintergrund: In der Vergangenheit hatte es immer wieder Streitigkeiten um die Freigabe von Apps gegeben. So wurde etwa eine harmlose Jesus-Anwendung zunächst frei gegeben, später aber wieder durch Apple gesperrt. Eine App für den C64-Computer samt Spielen, wurde zugelassen, abgelehnt, wieder zugelassen und dann erneut aus dem App Store entfernt. Auch gab es erst kürzlich einen Vorfall mit Hitlers verbotenem Buch Mein Kampf als App über den wir auf Apfelnews.eu berichteten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy