Home » Thema: App Store

App Store: Kostenlose und kostenpflichte Apps downloaden

Zeig mir alle Artikel zum Thema: App Store

Der Apple App Store ist eine Plattform für iPhone und iPad Anwendungen. Apple hat den iOS App Store im März 2008 online geschaltet und bietet seit dem auch Entwicklern von Apps eine Basis um Anwendungen veröffentlichen zu können. Beim Start des App Stores hieß es zunächst, dass nur Apple selbst Apps anbieten werde. Aufgrund harscher Kritik wurde das System jedoch recht schnell geöffnet. Mittlerweile beinhaltet der App Store 1.200.000 Apps. Mehr als 500.000 Anwendungen sind dabei auch für das Apple iPad optimiert.

Apple App Store

App Entwicklung

Der App Store baut unter anderem auf das iTunes Programm auf und fungiert als weitere Plattform zur App Verwaltung. Für Programmierer von Apps stellt Apple das iOS SDK und die Entwicklungsumgebung Xcode kostenlos zur Verfügung. Apps können daher bisher nur mit einem Mac entwickelt werden. Im September 2009 verzeichnete Apple bereits 125.000 aktive App Entwickler. Mittlerweile dürften es jedoch schon mehr als 200.000 sein. Mit Swift hat Apple im Rahmen der WWDC 2014 auch eine neue Programmiersprache vorgestellt, die App Entwicklungen noch einfacher von der Hand gehen lassen soll. Swift basiert auf ebenfalls auf Xcode und ist deutlich schneller als Objective-C.

Steve Jobs präsentiert den App Store

Unterstützte Geräte

Der Apple App Store beinhaltet Apps für das iPhone, iPad und den iPod touch. Der Store ist tief mit dem iOS verzahnt und als separate App auf den iDevices installiert. Apple probiert strickt eine gewisse Ordnung in den Store zu bekommen und stellt stets einzelne Kategorien, wie etwa die am meisten herunter geladenen Apps oder die App Highlights vor.

Vor allem Nutzer, die noch nicht so konform mit dem Store sind, bekommen hier auf Anhieb tolle Apps vorgeschlagen, ohne sich auf die lange Suche begeben zu müssen. Zudem kann sich der Nutzer auch an den App Bewertungen orientieren, bevor der Download gestartet wird.

Seit Anfang 2011 ist auch der Apple Mac App Store online. Hier findet man Apps wieder, die speziell auf das Apple OS X zugeschnitten sind.

Kostenlose und kostenpflichtige Apps

iTunes Guthaben Karten

Es gibt eine Menge Apps, die entweder komplett kostenlos zur Verfügung stehen oder aber auch Apps, die gekauft werden müssen. Zunächst benötigt man jedoch ein entsprechendes Guthaben um kostenpflichtige Apps auf dem iPhone oder iPad installieren zu können. Das Guthaben wird unter anderem per iTunes Karten, die in der Tankstelle, bei REWE, DM, EDEKA und Co erworben werden können.

Die Guthabenkarten gibt es mit 15, 25 und 50 Euro Guthaben und sind des Öfteren auch im Angebot. Auf der Rückseite befindet sich ein Rubbelfeld, welches eine mehrstellige Zahlenfolge offenbart. Den Code gilt es dann innerhalb der App Store App einzulösen. Dafür wählt ihr beispielsweise den Tab „Highlights“ und navigiert bis zum Ende um den „einlösen“ Button zu finden.

Apple selbst prüft jede neue App noch einmal, bevor diese als Download im Store angeboten werden kann. Das App Angebot ist üppig, so dass nahezu jeder passende Anwendungen für das iPhone und Co finden dürfte.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: App Store



Apple App Store hebt App-Preise in Europa an

App Store Logo

Am Montag offenbarte Apple in einer Mitteilung auf seiner Entwicklerseite eine Preisanhebung für Apps in Europa ab dem kommenden Monat. Die Preise steigen den Angaben zufolge am 5. Oktober 2022 in allen Ländern, die den Euro als Währung führen.

Weiterlesen »

Apple zelebriert 20 Jahre Musikerkennungsdienst Shazam

Am gestrigen Freitag gab Apple bekannt, dass der beliebte Musikerkennungsdienst seinen 20. Geburtstag feiert. Der Meilenstein wird mit einer Playlist gefeiert, der die Songs enthält, die in letzten 20 Jahren am meisten gehört wurden.

Weiterlesen »

Apple soll Verdreifachung der Einnahmen im Werbegeschäft planen

In der aktuellen Ausgabe seines Power On Newsletters berichtete Mark Gurman von Apples Pläne seine Einnahmen im Werbegeschäft zu verdreifachen. Der Jahresumsatz soll von aktuell rund 4 Milliarden US-Dollar auf einen zweistelligen Bereich gesteigert werden.

Weiterlesen »

Apple konnte Umsatz trotz Krise ausbauen

Im dritten Geschäftsquartal 2022 konnte Apple seinen Umsatz um 5,5 Prozent auf 83 Milliarden US-Dollar steigern. Der Nettogewinn hingegen fiel um 10,6 Prozent auf 19,4 Milliarden US-Dollar und der Betriebsgewinn belief sich auf 23 Milliarden US-Dollar.

Weiterlesen »

Apple-Chef Tim Cook spricht von Mixed Reality Headset im Interview

In einem Interview mit “China Daily” über die Zukunft der Augmented Reality (AR) verwies Apples Chef Tim Cook auf die Arbeiten seines Konzerns an einem AR/VR-Headset. Nach Gerüchten soll das erste Mixed Reality Headset von Apple im Jahr 2023 oder 2024 auf den Markt kommen.

Weiterlesen »

WWDC 2022: Apple iOS 16 mit neuen Funktionen

Auf der Keynote der WWDC 2022 stellte Softwarechef Craig Federighi das Betriebssystem iOS 16 mit neuen Funktionen vor. Zu den Neuerungen gehört etwa ein überarbeiteter Lockscreen.

Weiterlesen »

App Store verhinderte 2021 betrügerische Transaktionen in Rekordhöhe

Im Jahr 2021 verhinderte der Apple App Store betrügerische Transaktionen in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar und betraf über 1,6 Millionen sowohl risikobehaftetet als auch nicht vertrauenswürdige Apps und App-Updates. Die Sicherheit der Anwender steht an erster Stelle, weshalb Apple die Apps überprüft, die in den App Store aufgenommen werden wollen.

Weiterlesen »

EU möchte Apple und andere Technologieriesen strenger regulieren

Die EU peilt eine strengere Regulierung von Technologiekonzernen wie Apple an und möchte die Unternehmen zwingen, den Zugang zu Hardware und Software zu öffnen. Auf diese Weise sollen Entwickler einen Zugriff auf die Hardware- und Softwarefunktionen erhalten. Apples Ökosystem soll durch diese Maßnahmen offener werden, wovon Entwickler und User gleichermaßen profitieren sollen.

Weiterlesen »

Apple soll an Liefer- und Abholdienst mit Health App Integration arbeiten

Nach der aktuellen Ausgabe des “Power on”-Newsletters von Mark Gurman soll Apple an einen Liefer- und Abholdienst wie Instacart arbeiten, der über eine Health App Integration verfügen könnte. Apples Servicegeschäft besteht derzeit aus Apple TV Plus, Apple Pay und den App Store.

Weiterlesen »

WWDC 2022 Besucher sehen als erstes das neue Entwicklerzentrum im Apple Park

Seit 2019 werden Apple zufolge zum ersten Mal eine kleine Anzahl Entwickler eingeladen persönlich an der WWDC 2022 teilzunehmen. Sie werden sich mit Apple-Mitarbeitern treffen können und die Möglichkeit erhalten, das neue Entwicklerzentrum im Apple Park zu besuchen.

Weiterlesen »