Home » Thema: App Store

App Store: Kostenlose und kostenpflichte Apps downloaden

Zeig mir alle Artikel zum Thema: App Store

Der Apple App Store ist eine Plattform für iPhone und iPad Anwendungen. Apple hat den iOS App Store im März 2008 online geschaltet und bietet seit dem auch Entwicklern von Apps eine Basis um Anwendungen veröffentlichen zu können. Beim Start des App Stores hieß es zunächst, dass nur Apple selbst Apps anbieten werde. Aufgrund harscher Kritik wurde das System jedoch recht schnell geöffnet. Mittlerweile beinhaltet der App Store 1.200.000 Apps. Mehr als 500.000 Anwendungen sind dabei auch für das Apple iPad optimiert.

Apple App Store

App Entwicklung

Der App Store baut unter anderem auf das iTunes Programm auf und fungiert als weitere Plattform zur App Verwaltung. Für Programmierer von Apps stellt Apple das iOS SDK und die Entwicklungsumgebung Xcode kostenlos zur Verfügung. Apps können daher bisher nur mit einem Mac entwickelt werden. Im September 2009 verzeichnete Apple bereits 125.000 aktive App Entwickler. Mittlerweile dürften es jedoch schon mehr als 200.000 sein. Mit Swift hat Apple im Rahmen der WWDC 2014 auch eine neue Programmiersprache vorgestellt, die App Entwicklungen noch einfacher von der Hand gehen lassen soll. Swift basiert auf ebenfalls auf Xcode und ist deutlich schneller als Objective-C.

Steve Jobs präsentiert den App Store

Unterstützte Geräte

Der Apple App Store beinhaltet Apps für das iPhone, iPad und den iPod touch. Der Store ist tief mit dem iOS verzahnt und als separate App auf den iDevices installiert. Apple probiert strickt eine gewisse Ordnung in den Store zu bekommen und stellt stets einzelne Kategorien, wie etwa die am meisten herunter geladenen Apps oder die App Highlights vor.

Vor allem Nutzer, die noch nicht so konform mit dem Store sind, bekommen hier auf Anhieb tolle Apps vorgeschlagen, ohne sich auf die lange Suche begeben zu müssen. Zudem kann sich der Nutzer auch an den App Bewertungen orientieren, bevor der Download gestartet wird.

Seit Anfang 2011 ist auch der Apple Mac App Store online. Hier findet man Apps wieder, die speziell auf das Apple OS X zugeschnitten sind.

Kostenlose und kostenpflichtige Apps

iTunes Guthaben Karten

Es gibt eine Menge Apps, die entweder komplett kostenlos zur Verfügung stehen oder aber auch Apps, die gekauft werden müssen. Zunächst benötigt man jedoch ein entsprechendes Guthaben um kostenpflichtige Apps auf dem iPhone oder iPad installieren zu können. Das Guthaben wird unter anderem per iTunes Karten, die in der Tankstelle, bei REWE, DM, EDEKA und Co erworben werden können.

Die Guthabenkarten gibt es mit 15, 25 und 50 Euro Guthaben und sind des Öfteren auch im Angebot. Auf der Rückseite befindet sich ein Rubbelfeld, welches eine mehrstellige Zahlenfolge offenbart. Den Code gilt es dann innerhalb der App Store App einzulösen. Dafür wählt ihr beispielsweise den Tab „Highlights“ und navigiert bis zum Ende um den „einlösen“ Button zu finden.

Apple selbst prüft jede neue App noch einmal, bevor diese als Download im Store angeboten werden kann. Das App Angebot ist üppig, so dass nahezu jeder passende Anwendungen für das iPhone und Co finden dürfte.

Alle aktuellen Artikel zum Thema: App Store



Apple Watch Series 1 weiterhin am beliebsten – aber warum?

wearables-soar-in-q2-2015-as-apple-watch-aims-for-the-top-image-cultofandroidcomwp-contentuploads201505apple-watch-6_1

Die Vorstellung der Apple Watch Series 1 ist nun schon einige Zeit her. Mittlerweile gibt es bereits die Nachfolgemodelle Series 2 und Series 3, und auch die 4. Generation lässt allem Anschein nach nicht mehr lange auf auf sich warten. Bereits am 12. September ist es im Rahmen des Special Event wohl soweit und die Series 4 wird vorgestellt. Aktuelle Zahlen ...

Weiterlesen »

Kein Datenvolumen mehr beim Spielen verbrauchen: Telekom stellt StreamON Gaming vor

Schon seit längerer Zeit gibt es bei der Telekom die StreamON-Option für Apps wie Netflix, YouTube und Spotify. Damit verbrauchen die Kunden beim Verwenden dieser Apps nichts von dem in ihrem Tarif enthaltenen Datenvolumen. Nun gibt es eine Erweiterung dieses Angebots: Auch einige beliebte Spiele-Apps sind nun Teil dieses Partner-Programms.  Vor kurzem berichteten wir, dass immer mehr Mobilfunkanbieter Tarife mit ...

Weiterlesen »

HomePod Verkaufzahlen enttäuschen

HomePod, Bild: Apple

Mittlerweile gibt es den HomePod auch in Deutschland, in den USA ist er schon längere Zeit verfügbar. Apple ist im Smartspeaker-Segment also eher Nachzügler. Vorreiter waren ganz klar Amazon mit dem Echo und auch Google mit dem Google Home. Normalerweise gilt: Was Apple anpackt wird ein Erfolg. Beim HomePod schient das nicht zwingend der Fall zu sein.  Was Deutschland angeht ...

Weiterlesen »

Jetzt verfügbar: Erster Jailbreak für die Apple Watch

wearables-soar-in-q2-2015-as-apple-watch-aims-for-the-top-image-cultofandroidcomwp-contentuploads201505apple-watch-6_1

Man kennt es von früher: iPod Touch oder iPhone, Jailbreak, mehr Funktionen. Seit einiger Zeit sind Jailbreaks aber kaum noch ein Thema. Ganz einfach weil nahezu kein Bedarf mehr besteht. Alle Funktionen, die bei den Jailbreakern beliebt waren, gibt es mittlerweile von Apple selbst in iOS. Doch jetzt gibt es tatsächlich den ersten Jailbreak für ein neues Produkt – die ...

Weiterlesen »

Ab 2019: WhatsApp beginnt mit Werbeanzeigen

WhatsApp

Für viele war es nur eine Frage der Zeit bis es soweit sein würde, nun wissen wir Bescheid. Ab 2019 beginnt WhatsApp damit Werbeanzeigen einzublenden. Damit soll das Unternehmen mehr Einnahmen generieren und somit die enormen Nutzerzahlen vermehrt in Gewinn umwandeln. Vorerst gibt es die Werbeanzeigen allerdings nur in den USA, wann es in Deutschland soweit sein wird ist bislang ...

Weiterlesen »

Russland: Apple soll Telegram aus dem App Store werfen

Telegram Icon

Telegram ist verschlüsselt. In Russland hat der Geheimdienst das Recht, auch verschlüsselte Messenger lesen zu können. Da sich Telegram vehement weigert, den Schlüssel herauszurücken, wurde die App in Russland für illegal erklärt. Und Apple soll nun dabei helfen, das umzusetzen. Russland: Apple soll Telegram aus dem App Store werfen 4.33 (86.67%) 3 Artikel bewerten

Weiterlesen »

App Store, iCloud, Apple Music & Co.: Nie hat Apple so viel Umsatz mit Dienstleistungen gemacht

Icon des Mac App Store, Bild: Apple

Was die Umsatzzahlen von Apple gibt, existieren nicht nur die gängigen wie iPhone, iPad und Mac. Immer wichtiger zu werden scheinen bei Apple auch die Dienstleistungen. Und die wachsen kräftig, wie gestern bekannt wurde. Alleine 8,5 Milliarden Dollar haben iTunes, der App Store, Apple Music, iCloud, Apple Pay und AppleCare generiert. App Store, iCloud, Apple Music & Co.: Nie hat ...

Weiterlesen »

Aus und vorbei: Panic stellt Transmit für iOS ein

Icon des Programms Transmit, Bild: Panic

Panic ist der Entwickler allerlei Mac-Programme und mobiler Apps – unter anderem Transmit, Coda und Prompt. Das Unternehmen hat nun mitgeteilt, die Entwicklung an Transmit für iOS einzustellen – es habe sich von den Verkaufszahlen her einfach nicht gelohnt. Die Entwickler hoffen jedoch, die App bald fortführen zu können. Aus und vorbei: Panic stellt Transmit für iOS ein 4.29 (85.71%) ...

Weiterlesen »

App Store: Apple beim Umsatz weit vor Google

App Store unter iOS 11

Laut einer neuen Analyse von Sensor Tower konnte Apple in 2017 knapp doppelt so viel Umsatz mit den Apps in seinem App Store eintreiben wie Google mit seinem Play Store. Dafür wird auf den Android Geräten deutlich mehr heruntergeladen. App Store: Apple beim Umsatz weit vor Google 3.6 (72%) 5 Artikel bewerten

Weiterlesen »

AppStore Charts: Alexa und Google Home beliebt zu Weihnachten

App Store unter iOS 11

Habt ihr ein Amazon Echo oder Google Home Gerät zu Weihnachten bekommen? Wenn ja, dann wäret ihr nicht die einzigen. Die smarten Speaker scheinen ziemlich verbreitete Weihnachtsgeschenke gewesen zu sein, wie die App Store Charts zeigen. AppStore Charts: Alexa und Google Home beliebt zu Weihnachten 4.14 (82.86%) 21 Artikel bewerten

Weiterlesen »