Home » Gerüchteküche » iSlate-Produktion auf Hochtouren?

iSlate-Produktion auf Hochtouren?

Noch vor wenigen Wochen war man sich in der Gerüchteküche völlig uneins über den Starttermin des iSlates. Doch inzwischen scheint man sich auf das Event am 27. Januar eingeschossen zu haben, denn eigentlich alle verfügbaren Quellen berichten derzeit das Gleiche. Der Analyst Matt Thornton geht davon aus dass die Produktion des iSlates bereits auf Hochtouren läuft.

Es gibt verschiedene Hinweise die darauf deuten dass dies stimmen könnte. Auf den asiatischen Märkten gäbe es derzeit kaum freie Kapazitäten für 10-Zoll Displays. Auch NAND-Speicherbausteine (für den vermutlich im iSlate verwendeten Flash-Speicher) seien zurzeit kaum zu bekommen. Matt Thornton geht davon aus dass im ersten Jahr rund 10 Millionen Apple-Tablets verkauft werden sollen. Dementsprechend muss nun auch die Vorproduktion dimensioniert sein, die nach allem was bisher bekannt ist vor allem in den Werken von Foxconn Technology stattfindet.

Auf dem Internetblog Electronista spielt Matt Thornton allerdings noch weiter den Hellseher. Angeblich war der ursprüngliche Produktionstermin für das iSlate bereits für Ende 2009 vorgesehen, wurde jedoch wegen Planänderungen und Modifikationen der Komponenten verschoben.

Es ist jedoch zweifelhaft in wie weit man Thorntons Behaupten Glauben schenken kann. Außer Behauptungen dass er über „Informationen aus Insiderkreisen“ verfügt sind keine Fakten bekannt die seine Aussagen untermauern würden. Selbst der Termin 27. Januar ist bislang nirgends bestätigt worden sondern lediglich ein Gerücht welches sich wacker hält.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy