Home » App Store & Applikationen » Wird Apple den Opera Mini zulassen?

Wird Apple den Opera Mini zulassen?

Während Opera auf dem PC nur selten benutzt wird erfreut sich die mobile Version des Browsers höchster Beliebtheit. Auf fast jedem Handy bzw. Smartphone kann man den Opera Mini nutzen, oftmals ist er sogar vorinstalliert. Doch iPhone-User blickten bislang in die Röhre. Nun möchte Opera seinen mobilen Browser als iPhone App vorstellen.

Angeblich soll die App schon so gut wie fertig und präsentationsreif sein. Alles in allem bietet der Opera vieles an was der Safari auch auf Lager hat. Doch einige Vorteile hat er schon. So kann die Startseite vollständig personalisiert werden und insgesamt bis zu neun individuell belegbare Fenster stehen zur Verfügung. Durch Vorschau-Optionen besteht außerdem ein nach Meinung vieler Nutzer übersichtlicherer Zugang zu den Favoriten.

Schneller ist der Opera auch. Um Internetseiten zu komprimieren verwendet man die „Small-Screen-Rendering“-Technologie, mit der in einigen Fällen bis zu 90% der Übertragungsdaten eingespart werden können. Gerade wer über keine UMTS-Flatrate spart kann so bares Geld sparen.

Und zum Geld lässt sich außerdem noch Folgendes sagen: Der Opera-App soll völlig kostenlos sein!

Doch es erscheint äußerst fraglich ob Apple den Opera als kostenlose App zulassen wird. So würde man sich die direkte Konkurrenz (Nutzerzahlen von Opera und Safari liegen derzeit etwa gleich auf) direkt an Bord des iPhones holen.

Wird Apple den Opera Mini zulassen?
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. Verstehe diese Diskussion nicht?
    iCab Mobile …. auch ein Browser gibt es doch auch für das iPhone.
    Wurde ebenfalls von Apple zugelassen!

  2. Hi

    da kann ich nur auf einen ähnlichen Artikel Verweisen mit dem Zitat

    “Offiziell wurde von Apple nicht bekannt gegeben, dass Safari-Alternativen im App Store erlaubt sind. So behält man sich vor, andere Browser eventuell doch abzulehnen. Entsprechend darf sich Opera mit seiner Sache nicht so sicher sein.”…

    Alle bisherigen Drittanbieter von Browsern müssen, als Auflage von Apple, ein Safari-Webkit Fundament beinhalten.

    http://www.apfelnews.eu/2010/02/11/opera-stellt-eigenen-mini-webbrowser-vor/

    Grüße Micha