Home » Hardware » ADR Studio veröffentlicht erste Bilder zum „neuen“ MacBook Touch!

ADR Studio veröffentlicht erste Bilder zum „neuen“ MacBook Touch!

Die italienische Designerfirma ADR Studio lässt wieder einmal von sich hören und sehen. Ihr Engagement widmet sich erneut der Apple Produktpalette. Dieses mal machte sich das Team des ADR Studio Gedanken zu dem von manche bereits sehnlichst erwarteten von anderen jedoch schon im Vorfeld kritisierten MacBook Touch.

ADR Studio entwarf zu den jüngsten Gerüchten nun erste Vorstellungen über das Aussehen der neuen Mac Book Touch Generation. Überzeugt hat das italienische Designerbüro bereits bei den iPhone 4 Entwürfen. Ob das neue Macbook Touch ebenfalls ein Treffer ist, wird sich zeigen. Bislang halten sich die Gerüchte um ein MacBook Touch noch in Grenzen. ADR Studio ist der Auffassung, dass Apple die jüngsten Erfolge des iPads und des iPhone 4 auch auf die Mac Generation übertragen wird. Das Design wie auch die Materialen des iPhone 4 wurden bei der neuen Studie stark berücksichtigt. Das neue MacBook Touch erstrahlt in den Vorstellungen des ADR Studios in einem schlichten schwarz mit Glas und Aluminium als Hauptmaterialien. Die Bedienung des MacBooks soll 100% per Fingerzeig erfolgen. Alternativ kann jedoch eine Tastatur eingebettet werden.

Ob ein MacBook Touch kommen wird weiß noch niemand zu 100%. Die Idee ist da. An der Umsetzung hat zuletzt jedoch das in Cupertino ansässige Unternehmen von Steve Jobs noch ein Wörtchen mit zu reden.

Falls das Team des ADR Studios euern Geschmack getroffen hat, könnt ihr ja einen kleinen Kommentar da lassen. Falls ihr der Meinung seit, dass die Designervorschläge überhaupt nicht passen, wären wir ebenfalls über einen kleinen Vermerkt erfreut. Viel Spaß mit den Bildern

Und nun wie angekündigt die Bilder vom ADR Studio:

ADR Studio veröffentlicht erste Bilder zum „neuen“ MacBook Touch!
4.31 (86.15%) 13 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Klaus Löfflad

    Davon habe ich schon vor fünf Jahren gesprochen, lange vor dem iPad oder iPhone. Nur halt als nur-iPad, also Slateversion ohne aufklappbaren Bildschirm.

    Damals hatte ich einen Portegé 3500 und wünschte es wär ein Mac.

  2. ganz ehrlich warum sollte apple alle produkte ihrer palette komplett ! auf touch umstellen. das mac book wird meiner meinung nach in der naexhsten version eher mit einem blu-ray laufwerk und neuen verbindungsstandards kommen sowie einem noch besserem bildschirm und akku-laufzeit. apple brauch produkte die sich auch von iphone und ipad in ihrem aufbau unterscheiden. somit wird ein macbook immer eine fest installierte tastatur haben ( denn wo soll der sinn darin bestehen die tastatur aus einem schon mobilem computer nochmals abmontieren zu koennen ??). also das ist meine meinung — ein mac sollte ein
    mac bleiben und ein ios-device sollte ein ios-device bleiben— (sry 4rechtschreibung)

  3. Ich finde die Idee echt klasse. SOlange die Tastatur nicht aus touch ist. und das Touchpad für die Maus finde ich persöhnlich genial. Wenn das also noch ein zweitzer kleiner display ist.