Home » Mac » Apple vor allem bei US-Studenten beliebt

Apple vor allem bei US-Studenten beliebt

Deutlicher Beweis für Top-Produktqualität: Eine aktuelle Studie aus den USA belegt, dass Apple dort zur beliebtesten Notebook-Marke unter Studenten geworden ist. Und dass obwohl Studenten bekanntermaßen oftmals knapp bei Kasse sind und Apple-Notebooks zu den teuersten Endgeräten überhaupt zählen.

Alles in allem wird Apple ein Marktanteil von 27 Prozent bescheinigt. Damit ist man am nun zweitplatziertem Dell (24 Prozent) vorbei gezogen. Über die zehn-Prozent Marke schafften es ansonsten nur HP mit 15 Prozent sowie Toshiba mit 10 Prozent. Neben der hohen Beliebtheit und dem guten Marketing von Apple, schreibt man einen Teil des Erfolgs jedoch auch den Sonderangeboten für Studenten zugute. Diese haben in den USA nämlich Zugriff auf einen ermäßigten Shop. Dort spart man umgerechnet zwischen 60 und 80 Euro pro gekauftem Apple-Notebook.

Windows weiterhin vor Mac OS X

Trotz dieser guten Nachricht für Apple, bleibt das primäre Betriebssystem auf Notebooks, auch bei den US-Studenten, Windows. Schließlich setzen nahezu alle anderen Hersteller außer Apple Windows als Standard-Betriebssystem ein.

Die Marktanteile von Apple und Mac OS X wachsen allerdings rapide. Vielleicht werden sich auch bald hier die Verhältnisse ändern…

Quelle: http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_unternehmen_business_us_studenten_leisten_sich_apple_notebooks_story-39001020-41535983-1.htm

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy