Home » Software » Apple lässt Boot Camp verschwinden

Apple lässt Boot Camp verschwinden

Auf Apples Supportseite wird mitgeteilt, dass das Betriebssystem Mac OS X Server ab sofort kein Boot Camp Feature mehr enthalten soll. Mit Boot Camp war es bislang möglich eine einfache Dual-Boot-Lösung auf seinem Mac zu realisieren, mit der man beim Start des Systems zwischen Windows und Mac OS X wählen konnte.

Die soll nun nicht länger möglich sein. Verwunderlich ist dabei, dass Apple  Boot Camp ziemlich sang- und klanglos hat verschwinden lassen ohne dies zuvor anzukündigen. Dass offizielle Statement von dazu von Apple:

Boot Camp ist nicht Teil von Macs, die mit vorinstalliertem Mac OS X Server ausgeliefert werden. Das gilt für alle Xserver wie auch Konfigurationen von Mac Mini und Mac Pro, die unter Mac OS X Server laufen.

Für große Server, die mit Xserver ausgestattet sind, dürfte dies wohl kaum ein Problem sein. Anwender von Mac Pro und Mac Mini Systemen die mit der Serverversion von Mac OS X ausgestattet sind, könnte dies jedoch Ärger bereiten. Sie müssen nun auf die Windows-Unterstützung via Boot Camp verzichten.

Es gibt jedoch auch brauchbare Alternativen zu Boot Camp. Parallels Desktop, VMware Fusion und das kostenfreie Virtualbox sind ebenfalls gute Lösungen, mit denen sich andere Betriebssysteme auf Macs nutzen lassen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy