Home » Software » Adobe fixt Sicherheitslücke im Flash-Player

Adobe fixt Sicherheitslücke im Flash-Player

Der Softwarekonzern Adobe hat angekündigt, eine unter Windows, Linux, Solaris, Android sowie Mac OS X bestehende Sicherheitslücke bereits morgen mit einem Update schließen zu wollen. Das Upadte für den Flash Player wird somit vorgezogen und früher durchgeführt als ursprünglich angedacht.

Die Sicherheitslücke wurde von vielen Experten als „kritisch“ bewertet. Zunächst war ein entsprechende Patch für den 27. September vorgesehen. Doch offenbar eilt es…

Mittels Ausnutzung eines Schlupfloches soll es Hackern (theoretisch) möglich gewesen sein, über eine Backdoor in ein entsprechendes System einzudringen. Von diesem Problem sollen die Version 10.1.82.76 für Windows, Linux, Solaris und Mac betroffen sein, sowie die Version 10.1.92.10 für das mobile Betriebssystem Android. Es gibt jedoch bislang noch keine Berichte über eine Ausnutzung der Schwachstelle. Auch ist unklar, ob diese Sicherheitslücke bereits von Beginn an oder erst in den derzeit noch aktuellen Versionen des Flash-Players bestand.

Allen Nutzern wird empfohlen ihren Flash-Player morgen zu aktualisieren. Hier die offizielle Mitteilung seitens Adobe.

Adobe fixt Sicherheitslücke im Flash-Player
3 (60%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.