Home » Apple » Microsoft orientiert sich an Apple

Microsoft orientiert sich an Apple

Die österreichische Zeitschrift derstandard.at hat es auf den Punkt gebracht und fast in einem aktuellen Artikel einige Bereiche zusammen, in denen sich Microsoft am Rivalen Apple Orientiert. Besonders der Mobilfunkbereich ist hier zeichnend.

Hier sagen Analysten bereits vorher dass der heute schon geringe Marktanteil bei den mobilen Betriebssystemen von nur 4,7 Prozent auf 3,9 Prozent im Jahre 2014 sinken wird. Klar dass man da gegensteuern möchte. Ein wesentlicher Baustein soll zukünftig die mobile Unterhaltung werden und somit geht man mit dem neu aufgesetzten Zune-Martkplatz einen ganz ähnlichen Weg wie Apple mit iTunes. Aber auch eine Konkurrenz für den App Store könnte Microsoft Zune darstellen.

Die Entwicklung rund um die Apps hat Microsoft nämlich bisher fast gänzlich verschlafen. Hier wirbt man jetzt für externe Software-Entwickler, die für die  Plattform Windows Phone 7 entwickeln und dabei auch vor allem Spiele ins Visiert nehmen. Schließlich sind Spiele auf der iPhone-Welt von Apple die erfolgreichste, bzw. meist vertretene Sorte von Apps.

Windows Phone 7 – nur verhaltene Begeisterung

Doch das neue Betriebssystem Windows Phone 7 haut nach ersten Vorabinfos von  derstandard.at niemanden vom Hocker. Tester soll es angebliche an „alte Versionen von iPhone OS“ erinnern. Murlitasking von Drittanbietern soll nicht unterstützt werden und sogar Funktionen wie Copy & Paste fehlen angeblich (noch). Windows Phone 7 soll im kommenden Monat offiziell erscheinen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


Ein Kommentar

  1. Und Apple ist das englische Wort für Apfel.

    Sorry, ich dachte das wäre ein Spiel der Offensichtlichkeiten, ich stehe auf so etwas. ;-)

    Aber mal im Ernst, die Nachricht ist das MS sich an Apple orientiert?
    „Apple orientiert sich an Where to – und ist sogar so dreist das Design zu patentieren“
    „Apple klaut Design für iBook Store.“
    „Apple orintiert sich an B&U“
    Apple klaut hier, Apple orientiert sich da.

    Das Apps die Gegenwart sind und in der Zukunft noch mehr, ist kein Geheimnis.
    Und das sich alle Hersteller an Apple orientieren (so wie Apple an allen anderen Herstellern) ist auch nichts Besonderes.

    Fazit, der Artikel ist kaum eine Meldung wert.
    Es sei denn…. ein paar Apple-Fans wollten einfach mal wieder auf MS herumhacken.