Home » App Store & Applikationen » App-Entwickler wandern zu Android ab

App-Entwickler wandern zu Android ab

Dass sind ausnahmsweise mal keine guten Nachrichten für den App Store: Immer mehr App-Entwickler wandern ab – und zwar in Richtung Android. Das ergab eine aktuelle Untersuchung, bzw. Umfrage unter App-Programmierern. Demnach hält eine größere Zahl Android für „den Markt der Zukunft“ als diejenigen die sich für iOS aussprechen.

Die Führungsrolle auf dem App-Markt sprechen rund 70 Prozent der befragten Googles Android-Betriebssystem zu. Nur rund 25 Prozent sehen die zukünftige Marktführung noch bei Apple, so eine IDC-Studie, bei der rund 2.400 Entwickler befragt wurden. Wie RP-Online berichtet wandern die Entwickler derzeit massiv ab.

Hauptgrund für diese Entwicklung dürfte wohl die rasant ansteigende Verbreitung von Android-Smartphones in Verbindung mit der Tatsache der relativ starken Zensur und Reglementierung auf Seiten von Apple sein. Darüber hinaus gibt es im App Store bereits eine gewisse „Sättigung“, denn viele sind der Meinung, dass es hier schon so gut wie jede App gibt die vorstellbar ist (auch wenn gelegentlich das Gegenteil bewiesen wird).

Apples iOS-Plattform hat also nach Ansicht vieler Experten bereits ihren Höhepunkt erreicht, bzw. möglicherweise hinter sich, während er bei Andorid noch bevorsteht. Damit sehen viele Programmierer hier wohl auch größere Verdienstmöglichkeiten und Gewinnspannen kommen.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


7 Kommentare

  1. Das hört sich gar nicht gut an …
    Wobei man sagen muss das es mit den Verdienstmöglichkeiten auch ein totaler Reinfall sein kann, weil man wirklich jede App. aus dem Netz laden und aufs Handy installieren kann… Ganz ohne JB dank der OS…
    Ob android dann Immer noch so „offen“ bleiben wird ist fraglich ..

  2. und auch bei Android dürfte dann eine gewisse Sättigung eintreten und dann, hören sie dann alle auf? -lol-

    ich bleibe Apple treu! hatte zwar erst 2 Apple-Produkte, iPhone 3G (16GB) und aktuell das iPhone 4 (32GB), aber es werden noch einige folgen, da ich im höchsten Maße zufrieden bin. Nein, kein Fanboy, sondern eher nen Mitte 30jähriger der endlich fündig geworden ist auf der der Suche nach einer perfekten Kombination aus Hard- und Software.

    nächstes Jahr plane ich dann den Kauf eines iMacs und des dann hoffentlich verbesserten iPad 2 (beim Aktuellen fehlt mir noch zu viel, für mich wichtiges an Features)

    ps: ich finde es auf der Arbeit und im Bekanntenkreis immer wieder lustig, dass die ach so stolzen android (meist htc und Sony-ericsson) und Blackberrybesitzer, ach Nokia gibt’s ja auch noch, immer erst über Apple abgelästert haben und dann wollen sie immer mal mein iPhone (z.Zt. 4) anfassen, ausprobieren und dann meist gar nicht mehr hergeben.
    Konnte schon einige dazu bewegen (ohne eigentlich viel zu sagen) sich dann doch nen iPhone zu holen oder zumndestens als nächstes holen zu wollen.

    für Kinder gibt’s Android, für reine Mailjunkies Blackberrys und für die vernünftigen Erwachsenen mit Stil Apple ( iOS ). und für den Rest dann halt Nokia (symbian) und windoof-spacken mit win mobile bzw. win7.
    die Finnen und Windoofs haben eh den Zug verpasst und versuchen jetzt verzweifelt zu kopieren usw., aber eher die was einigermaßen vernünftiges auf die Beine gestellt haben, bringen die neuen Platzhirsche wieder Neues und Innvatives raus, wo sie dann wieder nur blöd schauen :-) :-)

    das passt ja die Meldung vor kurzem, dass sich die beiden „Verlierer des Smartphonekriegs“ jetzt vielleicht auch noch zusammenschliessen wollen.
    getreu dem Motto: geteiltes Leid ist halbes Leid -.- lol

  3. Es gibt immernoch genug Entwikler. Außerdem gibt es soviel Müll app’s. Wenn die wegfallen dürfte es eine Bereicherung für den App. Store sein.

  4. so sieht’s aus!

  5. applejünger, teile deine Meinung. Ich hatte einen ähnlichen Werdegang bei Apple, nur ist bei mir erst ein iPod touch 16Gb aus Amerika vorangegangen und hat mich vollends begeistert. Danach ist dann das 3G mit 16GB gefolgt und ein MacBook ( das erste mit Unibody ) hat auch nicht lange auf sich warten lassen. Mittlerweile hab ich nur noch mein iphone 4 und bin sehr zufrieden damit. viele sagen es sei zu umständlich etc, aber wenn man sich damit ein bisschen beschäftigt hat man den dreh raus und es geht alles sehr einfach.
    aus meinem bekanntenkreis haben mittlerweile soviele leute die vorher gesagt haben „boa, du proll, hast ein iPhone… wozu das denn? braucht man doch gar nicht, mein tolles samsung ist genau so gut“ sich jetzt auch ein iphone zugelegt oder planen es… meine freundin hat auch eins und es ist einfach genial… :)

  6. @applejünger: Wieso so unqualifiziert und personifiziert. Bist du etwa schon Steve Jobs?:-)

    Sorry, aber wenn man austeilt, muss man auch einstecken. Du denkst wie ein alter Bauer. Wenn du also sagst, dass Nokia & Co. sowieso weg vom Fenster sind, dann sprichst du eigentlich über dich. Woher weisst du denn schon, wer was erfunden hat? Hast du schon mal was erfunden oder zumindest ein Patent eingereicht? Nein, also unqualifziert, was du raus lässt. Du tweets nur nach was die Massen sagen, und wie wir wissen, wird eine Lüge auch zur Wahrheit, wenn sie genügend mal wiederholt wird.

    All chicken poooo!