Home » App Store & Applikationen » BitTorrent-App wieder gesperrt

BitTorrent-App wieder gesperrt

Erst am Montag berichteten wir über die erstmalige Zulassung einer BitTorrent-App im App-Store. Schon zu diesem Zeitpunkt schien es so, als handle es sich um eine App, die „versehentlich“ durch die Kontrollen gerutscht war. Am heutigen Tag scheint sich genau dass zu bestätigen. Apple entfernte heute die App wieder aus dem Store.

Dabei handelt es sich bei IS Drive eigentlich um nichts Illegales und auch Downloads stehen hier nicht im Mittelpunkt. Vielmehr geht es in der App darum Daten des Fotosharing-Services ImageShack zu verwalten. Allerdings konnte IS Drive durch kleine Anpassungen auf Daten des BitTorrent-Netzes zurückgreifen. Offenbar hat Apple genau diese Möglichkeit übersehen und nun nachgebessert.

Bereits gestern hatte der Entwickler Derek Kepner über seinen Twitterchannel mitgeteilt, dass er telefonisch von Apple kontaktiert und über die Löschung seiner App informiert wurde. Seiner Auffassung nach habe Apple einfach „nicht ganz verstanden, was diese App macht“, so berichten die Kollegen von macwelt.de. Weiter führe er aus:

Für BitTorrent gebe es illegale und legale Nutzungsmöglichkeiten.

Derek Kepner möchte sich nun weiter für die Freigabe seiner App einsetzen und kämpfen. Er kündigte bereits „Schritte gegen die Sperrung“ an.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy