Home » iPad » Apple entfernt Air Print aus Mac OS X 10.6.5

Apple entfernt Air Print aus Mac OS X 10.6.5

Mit Air Play und Air Print wollte Apple die Kommunikationsmöglichkeiten seiner mobilen Produktpalette weiter ausbauen und macht das iPad wieder ein weiteres Stück nützlicher machen. Durch Air Print, so ließ Apple verlauten, wird es möglich sein über das heimische drahtlose Netzwerk Drucker anzusprechen und Dokumente direkt über das iPad zu drucken. Doch scheinbar scheint es damit noch Probleme zu geben, so dass Apple die Air Print Unterstützung aus Mac OS X 10.6.5 vorerst komplett gestrichen hat (ebenso die Unterstützung in Windows wurde auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben).

Die neue Technologie wurde von keinem Geringeren als Steve Jobs selbst am 1. September diesen Jahres vorgestellt, als iOS 4.2 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Als Roll-Out Datum wurde der November genannt, was natürlich zu den Gerüchten der letzten Tage, dass iOS 4.2 und Mac OS X 10.6.5 nun jeden Tag erscheinen könnten, passen würde.

Das Besondere an der Technologie sollte es laut Jobs sein, dass nicht direkt der Drucker mit der Technologie kompatibel sein müsste, sondern jeder Drucker über einen Mac freigegeben werden könne und so direkt über das iPad angesteuert werden sollte. Doch genau das wird jetzt mit der fehlenden Unterstützung nicht mehr möglich sein.

Stattdessen wurden in der jüngsten Beta-Version von iOS 4.2 (die intern schon als Gold Master gehandelt wird) alle Hinweise und Bezüge auf Air Print in Verbindung mit einem Mac oder PC entfernt. Daher ist davon auszugehen, dass zumindest vorläufig nur Drucker unterstützt werden, die direkt von den iPads angesprochen werden können, also kein Umweg über den Mac oder PC erfordern.

Apple nennt hier als Beispiel die folgenden Modelle:

  • HP Photosmart Premium Fax e-All-in-One Printer – C410
  • HP Photosmart Premium e-All-in-One Printer series – C310
  • HP Photosmart Plus e-All-in-One Printer series – B210
  • HP ENVY 100 e-All-in-One Printer Series – D410
  • HP Photosmart eStation Printer series – C510″

Für den User ist diese Entwicklung nicht sonderlich erfreulich, da die oben genannten Drucker doch sehr spezifisch und darüber hinaus auch relativ teuer sind.

Es bleibt abzuwarten ob der Air Print Support komplett eingestellt wurde, oder Apple weiter an einer stabilen Lösung arbeiten wird. Doch in einem Apple Support Forum wurde von einem Apple-Mitarbeiter die folgende Äußerung abgegeben:

„Support for Air Print on Windows and Mac has been cancelled. We will be in contact with you if another opportunity arises in the future“,

was sich doch als relativ deutliche Absage deuten lässt, da schon von einer „anderen Möglichkeit in der Zukunft“ gesprochen wird.

Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden.

[Update:]

Ein Forenmitglied bei Mac Rumors hat scheinbar direkten E-Mail-Kontakt zu Steve Jobs aufgenommen um seine Unzufriedenheit mit dem Schritt Apples auszudrücken:

Good Morning, Mr. Jobs:

As a release-day purchaser of an iPad, I was elated when you revealed iOS 4.2 would support AirPrint. Now comes reports AirPrint support has been pulled from 4.2. Between announcements/assurances of the white iPhone, and now the pulling of AirPrint, is Apple going to lose credibility and become known for announcing “vaporware”?

Angeblich antwortete Steve Jobs direkt auf diese Äußerung mit den Worten:

AirPrint has not been pulled. Don’t believe everything you read.

Natürlich lässt dieser Wortwechsel viel Interpretationsspielraum übrig, meint Steve Jobs also, dass Air Print wie gehabt benutzt werden kann oder bezieht er sich mit seiner Äußerung auf die oben bereits genannten HP-Drucker? Wir werden es in den nächsten Tagen sehen, wenn 10.6.5 auf die Macs geladen werden können.

(Vielen Dank an unseren aufmerksamen Leser Renato!)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


2 Kommentare

  1. Aha, aber Steve Jobs sagt: „AirPrint has not been pulled. Don’t believe everything you read.“ http://www.9to5mac.com/34930/steve-jobs-on-airprint-it-hasnt-been-pulled-dont-believe-everything-you-read

  2.  Applejünger 

    ich bin safe mit meiner hardware. habe den HP Photosmart Premium e-All-in-One Printer C310 und freue mich OS 4.2 :-)

    und teuer??? also so teuer sind ja nun nicht alle HP Drucker. Und wenn man sich wie eh gerade erst nen Mac geholt hat und dazu nen Drucker mitbestellt hat, gibt’s sogar noch 80 € wieder zurück. (HP-Aktion bis Mitte-Ende Januar 2011) entweder bei Apple direkt (da gibt’s auch auf weitere Modelle von anderen Herstellern 80€ zurück) oder bei lizensierten/offiziellen Partnern wie z. B. Gravis, M-Shop

    also statt 199 kostete meiner dann 119

    und noch günstiger (aber trotzdem gut! hat nen Kollege von mir) der
    HP Photosmart Plus e-All-in-One Printer series – B210
    statt 149 dann nur 69

    aber gerade letzterer ist doch preislich mit 149€ normalpreis absolut im preislichen Rahmen für das was er alles so bietet. denn auch dieses Modell bietet neben der Airprint-Unterstützung auch die Möglichkeit dem Drucker direkt per eigener e-Mail Adresse von überall aus anzusteuern und dafür muss dann nicht mal der Mac/pc laufen! Und die Touchscreenbedienung ist bei HP auch sehr flüssig und geht leicht von der Hand.

    Kann ich also (Airprint hin oder her) eh nur wärmstens empfehlen ;-)