Home » App Store & Applikationen » SkyFire beschert Entwicklern Millionen-Umsatz

SkyFire beschert Entwicklern Millionen-Umsatz

Vielen iPhone und iPod touch-Nutzern dürfte der SkyFire-Browser seit seinem (kurzem) Debüt im App Store sicher ein Begriff sein. Die App, die sich damit rühmt Flash-Videos anzeigen zu können, erfreute sich großer Beliebtheit und schaffte es innerhalb weniger Stunden auf Platz 1 der umsatzstärksten Apps.

Doch was heisst eigentlich Platz 1 der umsatzstärksten Apps? Wie oft muss die App gekauft werden um ihre Programmierer in diese glückliche Position zu bringen?

SkyFire hat keine genauen Download-Zahlen veröffentlicht, sich aber zu der Aussage hinreissen lassen, dass sie einen Umsatz von ungefähr einer Million US-Dollar erreichen konnten. Da die App im amerikanischen App Store mit 2,99$US zu Buche schlug, muss man kein Mathegenie zu sein um auszurechnen, dass SkyFire über 300.000 mal gekauft wurde.
Doch das SkyFire-Team kann sich natürlich nicht über die gesamte Summe freuen, denn Apple behält im App Store von jedem Verkauf 30% ein, was die Hosting- und Wartungskosten der Apps abdecken soll.

SkyFire ist momentan nicht mehr im App Store erhältlich, da die Entwickler mit einem solchen Kundenansturm nicht gerechnet haben und vor einer weiteren Welle erst die Serverkapazitäten ausbauen müssen. SkyFires Server wandeln die angefragten Flash-Videos in iOS-kompatible Formate um und senden diese zurück an das Gerät, was den proportionalen Anstieg von Rechenleistung zu neu gewonnenen Usern erklärt.

SkyFire wird daher in kleinen Tranchen zurück in den App Store kommen, wir werden Euch auf dem Laufenden halten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy