Home » iPad » Australiens Ärzte erhalten das iPad

Australiens Ärzte erhalten das iPad

Das Apple iPad setzt sich kontinuierlich und beständig in allen Lebensbereichen durch.

Nachdem man in einem Restaurant in Down Under bereits die Speisekarten durch das “magische” Gerät ersetzt hat, kündigte der australische Premierminister John Brumby an, dass er jeden Arzt im Bundesstaat Victoria mit dem Tablet-PC aus Kalifornien ausstatten will.

Dass Brumby im Gesundheitswesen vor allen Dingen auf Apple setzt ist eigentlich kein Wunder. Apple führt nach wie vor den Tablet-Markt mit 95 Prozent Marktanteil an. Die Konkurrenz hat dem noch fast nicht entgegenzusetzen. Lediglich das Samsung Galaxy Tab dürfte eine Alternative darstellen.

Doch Apple hat inzwischen auch den größten App Store und ist hier mit über 300 000 Anwendungen ebenfalls in einer Vorreiterrolle. Auch gerade im Bereich Medizin findet sich eine große Anzahl an Applikationen, welche Ärzte bei Ihrer Arbeit unterstützen können.

Insgesamt zwölf Millionen Dollar will der australische Premierminister ausgeben, um jeden Arzt in Victoria mit einem iPad ausstatten zu können. Brumby scheint indes ein wahrer iPad Enthusiast zu sein. Schon zu einem früheren Zeitpunkt orderte er jeweils 500 Tablet-PC von Apple, um Schulen und Krankenhäuser damit auszustatten.

via
(Bildquelle: 9to5mac.com)

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Steuerverschwendung.

  2. Ich finde es ne tolle Sache

  3. Geile Idee aber bezahlen sollte es jeder Arzt selber. Kohle haben die genug, muß man doch nicht den Steuerzahler auferlegen.