Home » Hardware » macBracket: Diebstahlsicherung für das MacBook Air

macBracket: Diebstahlsicherung für das MacBook Air

Aufgrund meines Studiums verbringe ich schon den einen oder anderen Tag auch einmal in der Bibliothek. Dadurch, dass in der heutigen Zeit nichts mehr ohne ein Notebook geht findet man auch dementsprechend viele im Land der Bücher wieder. Nun kommt es immer wieder vor, dass man auch einmal ein Buch suchen muss, einen Freund trifft oder eine Kaffee Pause macht. Aus Erfahrung weiß ich, dass hier das Notebook ohne lange zögern zu müssen aus Bequemlichkeit solange am Platz verweilen muss.

Woran viele jedoch nicht denken ist die Tatsache, das des Studenten Liebling auch mit einem Handgriff entwendet werden kann. Handelt es sich dann auch noch beispielsweise um ein neues MacBook Air oder Pro ist das um so ärgerlicher. Das Team von MacBracket hat sich dieser Sache angenommen und eine Diebstahlsicherung entwickelt, die es in sich hat. Ohne bohren, schrauben oder kleben wird der Apple Rechner vor Langfingern geschützt.

Es handelt sich bei dem MacBracket um einen Sicherheitsbügel aus Edelstahl, der eine Öse für beispielsweise ein Kennsingtonschloss beherbergt. Man kann also bequem das MacBook an einen festen Gegenstand anschließen und mit ruhigem Gewissen ein Päuschen machen.

Bevor man das Kensington Schloss anbringt gilt es den MacBracket Sicherheitsbügel durch das Scharnier des MacBook Airs zu fädeln. Hier werden sicherlich einige MacBook Nutzer mit den Brauen zucken und schon gleich an Kratzer denken. Allerdings gibt das MacBracket Team hier Entwarnung. Was man jedoch nicht machen sollte, ist nach der abgeschlossenen Sicherungsmaßnahme das MacBook zu zuklappen. Ist das Kennsington-Schloss angesteckt kann erst einmal nichts mehr passieren. Für die Bibliothek oder den Arbeitsplatz dürfte eine deratige Sicherung den gewünschten Zweck erzielen. Allerdings ist das Kabel des Kennsington Schlosses recht einfach mit einer Zange durchtrennbar.

Einen Haken bei dem MacBook Air Haken gibt es dennoch. Der MacBracket Bügel ist bislang nur mit den Modellen der Baureihe Anfang 2008 bis Mitte 2009 kompatibel. Insgesamt werden für den MacBook Air Haken 14 Euro fällig. Ein Kennsingtonschloss bekommt man je nach Tagesform zwischen 30 und 40 Euro. Im Verhältnis zu den Kosten eines neuen MacBooks scheinen diese Zahlen noch eher das kleinere Übel zu sein.

Bilder zum macBracket

macBracket: Diebstahlsicherung für das MacBook Air
3.75 (75%) 4 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


7 Kommentare

  1. Was hindert mich am Ausfädeln?

  2. Hier ist ein weiteres Foto, das zeigt, dass man den Buegel nicht mehr herausnehmen kann, wenn ein Kensington Schloss angeschlossen ist.

    http://www.macnews.de/news/67172/macbook-air-mit-haken-und-ose/macbook-air-schloss-macbracket/

  3. Ah danke!

    Mal guggen vielleicht hol ichs mir wenn verfügbar fürs neue Air kann ich daheim gut brauchen… diebische verwandte.

  4. habe es gerad bestellt und erhalten, nächste Woche ist CeBIT, da muss ich hin und dort bekommen Laptops immer schnell Füsse :-) Der Haken ist schnell installiert, macht einen wertigen Eindruck und sieht nicht schlecht aus. Von mir fünf Sterne für eine einfache, schnelle Sicherungslösung für den MBA.

  5. Sicher sind 19 Euro für so ein Teil nicht zu viel. Beim „Einfädeln“ des Teils wird es über kurz oder lang zu Kratzern kommen. Gegen richtige Diebe schützt es aber nicht wirklich!

  6. Hey,
    habe jetzt das neue MacBook Pro und da fehlt ebenso der Schlitz für ein Kenigston Schloss. Könnt ihr vll nochmals eure Erfahrungen posten? mich beunruhigt ehrlich gesagt der Gedanke, wenn es unabsichtlich zugeklappt wird. Da werden sich die Schanieren sehr schnell verabschieden. aber auf der anderen Seite will ich auch keine Bodenplatte druntersetzen.
    Danke schonmal
    Gruß

  7. Es gibt jetzt auch ein macBracket Modell, das mit den neuere MBA Modellen (2010, 2011, 2012) fuktioniert.