Home » iPad » USA: Chinesische iPad-Händler übernachten vor den Apple Stores

USA: Chinesische iPad-Händler übernachten vor den Apple Stores

Ein Phänomen, welches bereits zu Beginn des iPhone 4-Launch seine Anfänge nahm, setzt sich auch bei der zweiten Generation des Apple Tablets fort.

Chinesische Immigranten, die in den USA leben, campieren noch immer jede Nacht vor den US Apple Retail Stores um die täglich neuen Anlieferungen von iPads abzupassen und diese aufzukaufen. Anschließend werden die in China hergestellten Produkte wieder umgehend in das asiatische Land zurückverkauft. Scheinbar ein lohnendes Geschäft für die Chinesen, wie die renommierte New York Times zu berichten weiß.

Im Gegensatz zum iPhone 4 läuft das Geschäft mit dem iPad 2 allerdings wohl etwas komplizierter ab. Grund dafür sind die geringen Stückzahlen des Gerätes und die entsprechend hohe Nachfrage bei dem Tablet aus Cupertino. Folglich sind die Wiederverkaufspreise entsprechend hoch.

Um die 400 US-Dollar lassen sich so wohl in einer einzigen Nacht verdienen, wie einer der wartenden Chinesen der NYT verriet. Das ist beinahe so viel, wie ein chinesischer Immigrant in den USA in einer ganzen Woche verdienen kann.

via NYT

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy