Home » Apple » Musik-Cloud: Labels setzen auf Apple

Musik-Cloud: Labels setzen auf Apple

Die Zukunft der Musik liegt den Internetunternehmen nach voll und ganz in der Cloud. Weg von der heimischen Festplatte sollen sich die Musikliebhaber ihre Songs direkt von der “Wolke” auf ihre Endgeräte streamen lassen.

Amazon hat es bereits vor einigen Wochen vorgemacht und der Suchmaschinengigant Google ist dem Beispiel des Onlinehändlers in dieser Woche gefolgt und hat in den USA seinen iTunes-Konkurrenten “Music Beta by Google” auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz vorgestellt und an den Start gebracht.

Was den beiden Unternehmen bei ihren Diensten jedoch bis dato fehlt, ist die Zustimmung sowie Lizenzvereinbarungen mit den vier großen Musik Labels. Apple ist diesbezüglich einen Schritt weiter und hat laut ersten Berichten im Netz das ‘okay’ zweier Musik-Labels für einen ähnlich aufgebauten Dienst bereits erhalten.

Wie Cnet aktuell berichtet scheinen die Labels jedoch voll und ganz auf Apple und seinen, laut Gerüchten im September anvisierten Vorstellungstermin eines Musik-Streaming-Dienstes zu setzen. Man sei seitens der Label sogar zu weiteren Zugeständnissen bereit, um sich zukünftig auch bei Amazon und Google in eine bessere Verhandlungsposition zu bringen, wie verschiedene Quellen der Musikindustrie verlauten lassen.

Musik-Cloud: Labels setzen auf Apple
4.57 (91.43%) 7 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. Ich finde aber auch, dass Apple es von Allen Musikanbietern im Inet am besten macht. Einfach die größte Auswahl und alles mit Genehmigung der Labels. Das macht bis heute kein anderer so gut wie die. Nicht Amazon und ganz sicher auch nicht Google.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*