Home » Software » Neue MacDefender Variante umgeht Apples neustes Sicherheitsupdate wenige Stunden nach dem Release!

Neue MacDefender Variante umgeht Apples neustes Sicherheitsupdate wenige Stunden nach dem Release!

Das Katz und Maus Spiel hat also erneut begonnen. Apple rüstet im Kampf gegen die Schadsoftware MacDefender auf und bringt nun nahezu täglich Sicherheitsupdates mit bzw. aktualisiert die Liste der Malware (Xprotect.plist). Eigentlich sollten alle Macs nach dem aktuellen Sicherheitsupdate 2011-3 erst einmal save sein, so Apple. Dass wenige Stunden später eine neue MacDefender Version die Sicherheits-Maßnahmen spielend umgeht, dürfte nicht nur Apple beunruhigen. Was für PC User seit Beginn der Windows- Ära ein bekanntes Problem ist, scheint für Mac OS X User Neuland zu sein.

Die Vorgehensweise der Schadsoftware „MacDefender“ ist nahezu unverändert. Lediglich die Tatsache, dass die aktuellen Sicherheits-Maßnahmen seitens Apple erneut umgangen werden können ändert wieder einmal alles. Wir hoffen, dass Apple schnell eine Antwort auf den erneuten Angriff parat hat. Allerdings scheint sich hier ein Wettbewerb zwischen Gut und Böse zu entwickeln. Ein Kräftemessen also auf einem anspruchsvollen Niveau, dass auf dem Rücken der „Machtlosen“ Mac User ausgetragen wird..

Betroffene User sollten wie folgt vorgehen:

Im Ordner Programme sollte die Aktivitätsanzeige geöffnet werden und alle Prozesse, die als MacDefender benannt sind, geschlossen werden.

Danach sollte MacDefender aus dem Programmordner gelöscht werden.
Unter Systemeinstellungen, Benutzer sollte man nach ähnlich klingenden Anmeldeobjekten suchen und sie gegebenenfalls entfernen.
Abschließend kann man nochmals eine Spotlightsuche nach MacDefender durchführen um zu prüfen, ob auch alle Rückstände erfolgreich entfernt wurden.

Neue MacDefender Variante umgeht Apples neustes Sicherheitsupdate wenige Stunden nach dem Release!
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Ein Kommentar

  1. So viel zum Thema Sicherheit bei MAC.

    Ich habe es ja schon immer gesagt. Steigt die Verbreitung des Systems, steigt auch das Interesse und das Bemühen das System zu knacken.
    Vielleicht werden jetzt auch MAC User endlich beim Umgang mit dem Rechner den gesunden Menschenverstand nutzen und nicht alles abnicken. Und nein, Besuche auf „dicketitten.de“ zählen nicht dazu. ;o)
    In gefühlten 5000 Jahren Windows Nutzung, hatte ich nicht einen Virus. Wobei, nein, das stimmt auch nicht. Einen hat mir ein Kunde auf einer Diskette zusammen mit seinen Daten geschickt. Aber rechtzeitig erkannt.
    MACOS kann sicher einiges besser, aber nicht alles sicherer.