Home » iPhone & iPod » iPhone ohne Vertrag: 3G Store steht zum Verkauf

iPhone ohne Vertrag: 3G Store steht zum Verkauf

Randolf Jorberg schließt zum 31. Juli 2011 die Pforten des wohl bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Online-Shop vertrags- sowie simlockfreier iPhones. Der 3GStore gehörte in den letzten Jahren zu der Anlaufstelle, wenn es um importierte iPhones ohne Vertrag ging.

Nach Jorbergs Auffassung habe man den den Markt gehörig umgekrempelt, wobei die eigentliche Idee zum 3GStore in einer Nacht- und Nebelaktion innerhalb von gerade einmal 48 Stunden in die Tat umgesetzt wurde. In den letzten Jahren konnten auf diese Weise 36.000 Kunden und ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen Euro erzielt werden. Bemerkenswert ist außerdem, dass es der 3GStore sogar vom reinen Online-Vertrieb bis zum Vertrieb in einer eigenen Filiale gebracht hat.

Am nun stattfindenden Verkauf des 3GStore mag sicher die Aufhebung der iPhone-Limitierung an bestimmte Mobilfunkanbieter nicht unschuldig gewesen sein. In Folge dessen ist dieses Geschäft mit großer Wahrscheinlichkeit heute weniger lukrativ als es einst war.

Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung:

 

Bochum, 25. Juli 2011. Randolf Jorberg (Gründer von Gulli.com, OMClub), zieht sich zum 31. Juli aus dem iPhone-Handel zurück: Die 3Gstore.de GmbH, seit 2008 als Big Player im Bereich “iPhone ohne Vertrag” in Deutschland bekannt, stellt zum Ende des Monats die Geschäftstätigkeit ein – jetzt wird ein Nachfolger für die Erfolgsmarke gesucht.

“Wir haben den Markt gehörig umgekrempelt”, ist Jorberg stolz: “Aus der Idee, simlock-freie iPhones nach Deutschland zu importieren, entstand damals ohne vorherige Erfahrung im E-Commerce innerhalb von 48 Stunden der 3Gstore.de – der Rest ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.”

In den letzten Jahren wurde mit 3Gstore.de eine lukrative Marke aufgebaut. Über 36.000 Kunden und ein Gesamtumsatz von über 15 Millionen Euro dokumentieren diesen Erfolg. “Seit wir gestartet sind, ist die Nachfrage nach dem Apple iPhone geradezu explodiert. Das Projekt hat sich dabei verselbstständigt und ist so stark gewachsen, dass wir es jetzt an einen Nachfolger übergeben wollen, der das volle Potential der Marke ausschöpfen kann.”

3Gstore.de Gründer Randolf Jorberg will dem Markt aber nicht komplett den Rücken kehren, sondern sucht wieder einmal die frische Herausforderung. “Nach dem ‘iPhone ohne Vertrag’ möchte ich mich in Zukunft auf das Thema ‘Mac ohne Apple’ konzentrieren und mit einem neuen Start-Up den Endkunden günstige Hardware mit vorinstalliertem Mac-OS-X Betriebssystem anbieten.”

Die Sedo GmbH aus Köln, weltweit größter Markplatz für den Handel mit Domains und Internetprojekten, verantwortet die gesamte Abwicklung des Verkaufs der digitalen Assets. Alle Informationen dazu können direkt bei Stephan Hauf angefordert werden.

Der Abverkauf der Ware läuft ab sofort online auf 3Gstore.de und im Bochumer Ladenlokal am Südring 15 mit satten Rabatten. Großhändler können Listen mit dem Bestand anfordern.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


3 Kommentare

  1. Ja iwi traurig, aber andererseits find ichs auch gut von Apple, dass die iPhones jetzt auch ohne Vertrag angeboten werden!

  2. Früher war dies eine gute Idee, da man das Iphone jetzt bei Apple DIREKT ohne Vertrag kaufen kann, ist es unnötig

  3. Da hat jemand wie gute Marktlücke entdeckt. Der laden soll ja sehr beliebt gewesen sein. Kann ich mir auch gut vorstellen. Nur hat er die Rechnung nicht mit Apple selbst gemacht.
    Apple hat die Marktlücke schön zu geleimt, so blieb kein Platz mehr für einen kleinen Händler.
    Mal sehen ob er eine neue findet in nächste Zeit ^^