Home » Apple » Starkes Wachstum für Apple-Verkaufszahlen in China: Lenovo schaut hinterher!

Starkes Wachstum für Apple-Verkaufszahlen in China: Lenovo schaut hinterher!

Im Land mit der höchsten Bevölkerungsdichte der Welt lohnt es sich, Apple-Produkte zu verkaufen. Dies sagen zumindest die weltweiten Verkaufszahlen von Mobil-PCs für das zweite Quartal 2011. Trotz dem Bündnis zwischen IBM und Lenovo hat der chinesische Fertiger mit Apple eine ernste Konkurrenz auch in heimischen Gefilden im Nacken.

Auf dem Markt der Mobil-PCs ist Apple auf der ganzen Welt an der Spitze. Vor allem in China ist ein starkes Wachstum zu verzeichnen. Selbst Lenovo, ein chinesischer PC-Hersteller macht weniger Umsatz im eigenen Land als Apple. Am beliebtesten seien die iPads.
Apples Engagement in den chinesischen Metropolen bleibt also nicht unbelohnt. Laut Financial Times konnte Apple seinen Umsatz auf einen sechsmal so hohen Betrag wie im Vorjahr, nämlich auf 3,8 Milliarden US-Dollar steigern. Auch Lenovo konnte seinen Umsatz enorm steigern, jedoch liegt der chinesische PC-Hersteller auf dem Ranking um eine Milliarde Dollar hinter Apple. Verglichen wurde hierbei allerdings der Gesamtumsatz der Unternehmen.

HSBC-Analystin Jenny Lai legt sogar noch einen drauf. Selbst wenn Lenovos Umsätze aus Hongkong und Taiwan noch hinzugerechnet werden, reicht es nicht um wenigstens mit Apple gleich ziehen zu können.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


8 Kommentare

  1. krasses ding, wenn man bedenkt das apple noch nicht weltweit verkauft was da noch potenzial und kohle drin wäre…
    nötig ham ses nicht aber wer will nicht mehr wenn er schon viel hat :)

  2. Ich weiß nicht ob es stimmt aber: „ein Junge hat eine seiner 2 Leber(n) verkauft, um sich ein iPad zu kaufen“
    Soweit ich weiß war das in China. Aber ich glaube eh, dass das ne Ente war.

  3. @Pyre er hat eine Niere verkauft und sich ein iPad und ein iPhone dafür gekauft

  4. Ist ja mal geil , aber war ja auch irgendwie zu erwarten , die Apple Produkte sind immer hochwertig und technisch gut, dazu kommt dann noch der Hype um diese Produkte und schwubs

  5. Ist man das umsatzstätkste Unternehmen Chinas

  6. Jo, das mit der Niere hab ich auch gelesen.
    Trotz der ganzen Fälschungen in China scheint das Volk zu wissen, worauf es wirklich ankommt!

  7. Habt ihr auch gelesen das ein Mädchen ihre jungfreulichkeit für einen iPhone 4 gegeben hat. Ûber eine Internet Seite die dort so berühmt ist wie hier twitter und Facebook.

  8. Die Chinesen sind halt wirklich Technikfreaks :D Apple hatte ja auch imemr schwierigkeiten dort zu verkaufen, durch die Politik. Jetzt habens sies wohl geschafft und die Chinesen sind total scharf auf Apples Produkte ^^