Home » Software » Grafikprogramm Skitch nun wieder kostenfrei erhältlich [Software Tipp]

Grafikprogramm Skitch nun wieder kostenfrei erhältlich [Software Tipp]

Das kleine aber funktionstüchtige Grafikprogramm Skitch wurde von Evernote aufgekauft und ist nun wieder kostenfrei, anstatt für den ursprünglichen Preis von $19,95 im Mac App Store erhältlich.

Mit Skitch lassen sich auf die Schnelle Screenshots anfertigen, die man dann problemlos grafisch bearbeiten kann. Es lassen sich beispielsweise verschiedene Textelemente erstellen, Pinselstriche durchführen oder Pfeile und andere witzige Elemente einfügen. Die individuellen Kunstwerke können daraufhin bei skitch.com hochgeladen werden.
Das Programm ist leicht zu bedienen und wird nach einmaligem Öffnen über die Menü-Leiste aufgerufen.

„Wir wollen nicht nur die Mac-App verbessern, sondern Skitch auch auf jeden Desktop und jede Mobilplattform unter der Sonne bringen“, schreibt Andrew Sinkov, Vice President Marketing bei Evernote.

Neben Mac OS X soll Skitch auch auf weiteren Plattformen bald zu finden sein. Zudem soll im Bereich des Onlinedienstes die eine oder andere Optimierung vorgenommen werden. Bedarf besteht laut Sinkov vorrangig bei der Bildverarbeitung.

So heißt es weiter: „Seit Jahren betreffen die am meisten von Anwendern nachgefragtesten Funktionen den Bereich Bildverarbeitung und die Beschriftung von Fotos. Unsere Nutzer machen und teilen schon jetzt Millionen von Bildern und Screenshots, aber die Nutzererfahrung ist nicht so gut, wie sie sein könnte.“

Viel Spaß!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. feiner zug von gut 20$ auf kostenlos ist schon nen gewaltiger sprung, aber wahrscheinlich wird es sich auch nicht wirklich verkauft haben. kann es leider noch nicht testen =( gammel noch auf nem win7 rechner rum *heul*

  2. Kann mich meinem Vorredner nur anschließen , wundert mich allerdings ein bischen warum ein 20€ programm plötzlich kostenlos ist . Sofern das Programm nichts ist kann man es von seinem Mac ja wieder löschen .

  3. O.O Von rund 20 $ auf kostenlos ? Da scheint es aber mächtige Probleme zu geben. Ansonsten macht man doch nicht freiwillig solche Verluste ? Kanne s mir nicht anders vorstellen.

  4. Joa, das kommt nicht von alleine. Wer kauft denn schon für 20 $ eine solche App? Aber mit „kostenlos“ verdient man ja gar nichts mehr, …komisch.