Home » iPhone & iPod » iPhone 5.doc: Die Geschichte um den verlorenen Prototyp der fünften Generation

iPhone 5.doc: Die Geschichte um den verlorenen Prototyp der fünften Generation

Es war einmal …

Nur allzu gern erinnern wir uns noch an das sommerliche Theater im Jahre 2010, als ein Apple Mitarbeiter einen Prototyp des iPhone 4 in einem bayerischen Biergarten verlor und das Technikblog Gizmodo vorab die Bilder veröffentlichte.

Um einen solch merkwürdigen Zufall nicht noch ein weiteres Mal geschehen zu lassen, soll der Computerhersteller aus Kalifornien die Geheimhaltungsstufe für die fünfte Generation stark erhöht haben, so zumindest die Meldungen, die uns seit Jahresanfang begleiten.

Erstaunlicherweise mussten wir nun im Laufe der Woche hören, dass dem Technikhersteller aus Cupertino das gleiche Malheur auch mit einem Apple Smartphone der fünften Generation passiert ist. Was sich zunächst unglaublich anhört und von den digitalen Gazetten bereits von vorne herein, als typische Apple PR-Aktion abgestempelt wurde, scheint nun doch ein Quäntchen Wahrheit zu enthalten.

Was war passiert?

In einer mexikanischen Bar (Apple Angestellte lieben wohl die Abwechslung) in San Francisco soll einem Mitarbeiter des Unternehmens angeblich ein Prototyp des iPhone 5 abhandengekommen sein. Laut dem Branchendienst Cnet konnte Apple aber den „Weg“ des iPhone 5 angeblich bis zu einem Einfamilienhaus zurückverfolgen. Anscheinend erfolgte danach sogar eine Hausdurchsuchung, von dem Prototyp fehlte aber dennoch jegliche Spur, so zumindest berichtet Cnet. Diese Informationen erhielten die US-Kollegen von einer „Person, die mit der Sachlage vertraut ist“.

Es gab keine Durchsuchung!

Nun mischt sich etwas fader Beigeschmack in die abgedroschene Geschichte. Gegenüber der Zeitung „San Francisco Chronicle“ erklärt ein Sprecher der örtlichen Polizei, dass man von einer Untersuchung nach einem verschwundene iPhone 5 Prototypen nichts weiß und genau diese Information auch an Cnet weitergegeben habe. Cnet wiederum behauptete jedoch, dass Apple zusammen mit der Polizei eine Untersuchung nach dem verschwundenen Gerät bereits eingeleitet habe

Widersprüchliche Aussagen der Polizei!

Wie das renommierte Wall Street Journal und die SF Weekly nun in einstimmigen Tenor berichten, soll es wohl doch eine Hausdurchsuchung gegeben haben, dies habe angeblich ein Polizeisprecher mitgeteilt. So sollen sich Sicherheitskräfte von Apple zusammen mit Mitarbeitern der örtlichen Polizeidienststelle auf die Suche nach einem verschwundenen Produkt gemacht haben. Nach, welchem Gerät gesucht wurde, bleibt indes wohl geheim, da sich die Polizei hierzu nicht weiter äußerte. Allerdings deutet der Titel der Pressemitteilung an, dass es sich wohl doch um einen Prototyp handeln dürfte: ‚iPhone 5.doc‘.!

Fazit:

Eine schöne Geschichte, die wohl den Hype um das iPhone 5 weiter anstacheln dürfte und dennoch wären wir froh, wenn Apple endlich das lang erwartete Event ankündigen würde, damit wir uns wieder mit knallharten Fakten beschäftigen könnten.

via

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


13 Kommentare

  1. Genau! Apple sollte auf diese Gerüchte und Hinweise pfeifen und endlich ein Special Event ankündigen!!!

  2. Manchmal denke ich das die alle unter einem Hut stecken.

  3. Das verstehe wer will…

  4. Zuviel Hype ist auch nicht gesund für ein Unternehmen. Durch den Hype enterben Wunsche die man nicht erfüllen kann und somit sehr schnell zu Enttäuschung fuhrt. Apple sollte wirklich mal zu sehen…

  5. falls einer ein iphone Prototyp findet würde er ja mal die Fotos davon verbreiten

    außerdem glaube ich nicht das apple (falls es wirklich passiert ist) beabsichtig hat

    und dann noch die ganzen Gesichten die hier und in allen anderen blogs nach einander aus den Finger gesogen werden UNGLAUBLICH das man wegen der kleinsten Gerüchte so einen hype auslöst

  6. Zu viel Hype – wird irgendwann lästig…

  7. Was halt glaubwürdig an der Geschichte ist, dass jeder es für einen Facke hält. Die Werbeagentur muss damit verrechnet haben, oder nicht? Warum Werbung abziehen die von einem Großteil der Bevölkerung für ein Facke hält?

  8. . . . „Facke“ . . .

    Aua!

  9. meine meineung dazu ist etweder FAKE oder die machen das mit absicht das es irgend einer findet um es ins netz zu stellen

  10. natürlich stecken die alle unter einem hut :D
    besser werbung gibts doch nicht ;)
    bin mal gesapnnt wann es nun kommt, von apple direkt ist ja ja ziemlich ruhig grad

  11. Kostnlose Werbung… so einfach will ich das auch mal haben um Kunden und potentielle Neukunden auf meine Produkte scharf zu machen -.-

  12. Von dem iPhone hätte man doch bestimmt auch noch bessere Bilder machen können, oder? Ich meine der Typ hält das doch nicht immer so…

  13. Werbung abziehen die von einem Großteil der Bevölkerung für ein Facke hält? Fake