Home » Gerüchteküche » Mögliche iPhone 5 Innereien in China gesichtet (Update)

Mögliche iPhone 5 Innereien in China gesichtet (Update)

Wie das neue iPhone 5 aussieht, weiß keiner – doch was drin sein wird, darüber ist sich die Gerüchteküche schon länger einig. Ein neues Bild ist in China aufgetaucht (wo sonst) und zeigt höchstwahrscheinlich Teile des neues iPhones, das bisherige Gerüchte bestätigt. Das Bild erschien auf dem sozialen Netzwerk Weibo (das Facebook und Twitter hinter der Great Firewall). Zu sehen ist der bereits aus dem iPad 2 bekannte A5 Prozessor sowie ein besserer Akku. Anstatt der 1420mA des aktuellen iPhones kann man hier auf dem Bildausschnitt „430mA“ lesen, was darauf schließen lässt, dass es sich um einen 1430mA Akku handelt. Groß ist der Unterschied zwar von den Zahlen her nicht, doch auch die Spannung steigt – und zwar nicht gering – von 3,7V auf 4,2V an.

Außerdem ist auf dem Foto auch das Display zu sehen (links, blau), welches dem ersten Eindruck nach wirklich von einem Rand des Front-Covers bis zum anderen gehen wird. Der Rahmen um das Display herum würde dadurch, wie bereits in früheren Gerüchten gemeldet, sehr dünn werden.

Doch wie immer sollte man auch hier wieder skeptisch sein. Die Teile unterscheiden sich optisch von denen, die im iPhone 4 verbaut sind, ob es also wirklich Teile von Apple sind kann nicht eindeutig geklärt werden. Leider lässt sich anhand des Bildes auch nicht erkennen, wie groß das Gerät ist oder ob es sich um das iPhone 5 oder das so oft prophezeite iPhone 4s handelt. Doch der weiße Rahmen lässt darauf schließen, dass – sollte das Foto echt sein – die neue Modellgeneration von Anfang an in beiden Farben verfügbar sein wird.

Update 21:15 Uhr:

Scheinbar handelt es sich hierbei doch eher um einen iPhone 4 Prototypen, als um Teile des iPhone 5 oder 4s.

Wie der US-Blog thenextweb.com meldet, sind Bilder des Akkus bereits vor Wochen bei Macpost aufgetaucht und stammen höchstwahrscheinlich aus dem als N94 bekannten Prototypen, der in dem amerikanischen T-Mobile-Netz getestet wurde. Möglich ist, dass der Akku speziell für den A5 Prozessor ausgelegt ist und die entsprechende Power liefern kann, die der kleine Bruder mit nur 3,7V aus dem iPhone 4 nicht liefern kann. So kann es sich hierbei also auch um um den Prototypen handeln, den wahrscheinlich hochgradige App-Entwickler bereits im Voraus zum Testen ihrer Apps bekommen haben, damit diese eventuell schon auf der Apple Keynote die volle Leistung des A5 demonstrieren können.

Da dieser Prototyp offenbar mit einem neuen Mobilfunk-Modul arbeitet, welches mit T-Mobile USA und anderen Netzen kompatibel ist, kann es sich dennoch um das iPhone 4s handeln. Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass dieses Gerät den starken Dual-Core A5 bekommen würde.

Es bleibt also alles etwas etwas verwirrend und teilweise auch widersprüchlich. Die sich überschlagenden Gerüchte in der vergangenen Woche lassen vermuten, dass wir schon sehr bald offiziell erfahren werden, was in dem neuen Flaggschiff von Apple steckt.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Vom Innenleben aufs äußere zu schlissen halt ich für gewagt. Bleibt, wie immer, nur das Warten auf ein offizielles Statement.

  2. halt ich auch für sehr gewagt, innen sieht es meißt net so aus das man es aufs äußere beziehen könnte, aber joa kann au so jetzt nicht viel mit anfangen ausser das ein A5 drin ist :D das aber nix neues^^

  3. mit dem A5 konnte ich noch was anfangen. Der Rest sagt mir aber garnichts :D Bin kein Fachmann in diesem Gebiet und könnte nicht beurteilen ob die Bauteile plausibel sind oder nicht. Nur Apple kann uns von unseren Qualen befreien… :D

  4. Also nur die Innereien zu sehen bringt mir jetzt nicht mehr Aufschluss auf das neue Design also weiterhin abwarten