Home » Apple » Samsung möchte das iPhone 5 in Südkorea verbieten lassen

Samsung möchte das iPhone 5 in Südkorea verbieten lassen

Die Korea Times berichtet heute davon, dass der Hersteller der Galaxy-Reihe das iPhone 5, welches laut Gerüchten im Oktober erscheinen dürfte, in seinem Heimatland Südkorea verbieten lassen will.

Dies dürfte wohl ein Novum in der Smartphone-Geschichte sein, da die fünfte Generation des Apple-Handys offiziell bislang noch nicht einmal angekündigt wurde. Der koreanische Hersteller scheint in den Patentstreitangelegenheiten mit Apple aber nun härtere Bandagen anzulegen.

Zu verdenken ist es dem Konzern allerdings nicht. Erst vor wenigen Wochen musste sich das Unternehmen auf der IFA 2011 in Berlin die Blöße geben und sämtliche Galaxy-Tablets aufgrund einer richterlichen Verordnung vom Messestand wieder entfernen. Wie sich herausstellte, erwirkte Apple im lang anhaltenden Streit das Urteil vor dem Landesgericht in Düsseldorf.

Als Grundlage für einen Verkaufsstopp des iPhone 5 in Südkorea will der Konzern eine weitere Gegenklage einreichen. Angeblich verstoße Apple mit der im iPhone 5 verbauten drahtlosen Übertragungstechnik gegen Patente von Samsung, zitiert die Korea Times einen Verantwortlichen des südkoreanischen Unternehmens.

“Just after the arrival of the iPhone 5 here, Samsung plans to take Apple to court here for its violation of Samsung’s wireless technology related patents. For as long as Apple does not drop mobile telecommunications functions, it would be impossible for it to sell its i-branded products without using our patents. We will stick to a strong stance against Apple during the lingering legal fights.”

————————————————————————————————————————————————–
Heiss! Apfelnews verlost ein brandneues iPhone 5! Teilnahmebedingungen sind hier zu lesen!
————————————————————————————————————————————————–

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


12 Kommentare

  1. Hm interessant was bei den beiden so abgeht Appel & Samsung

  2. xD. Dumm dumm dumm… Solche Leute müsste man verprügeln.
    Hoffentlich Schaft es Apple alle Produkte von Samsung zu verbieten.

  3. Dann kann Apple gleich wieder Samsung verklagen.
    Apple hat offiziell noch keine Daten bekannt gegeben.
    Ich denke aber das es nur ein laues Lüftchen ist. Samsung ist sich seiner Fehlhandlungen sehr wohl bewusst.
    Ferner könnte Apple eine Schutzschrift bei dem entsprecgenden Gericht hinterlegen.
    Sehr unklug von Samsung dies im Vorfeld bekannt zu machen.
    Man merkt das die Luft sehr dünn wird bei Samsung.

  4. Samsung macht sich meiner Meinung nach ein wenig lächerlich.

  5. bezieht apple nicht auch bauteile für das ipad2 von samsung?
    oder irre ich mich da?

  6. Die Klage wird wohl nur dazu dienen einen Vergleivh mit Apple zu ermöglichen mit
    Dem Samsung auch leben kann 
    Wettbewerb ok, aber was die treieb is lachhaft… haben doch auch lange bei der Fertigung kooperiert. Da kann man nur hoffen, dass Apple un Samsung sich bald einigen, damit diese einstweiligen Verfügungsklagen enden und man wieder normal konkurriert, nämlich durch Qualität.

  7. samsung macht sich übelst lächerlich :D mal dacvon abgesehen das sie es eh nicht durchbekommen :D wie oft wollen sie noch auf die schnauze fliegen? :D

  8. Das dunkle Imperium schlägt zurück !
    Ob es was bringt … ich bezweifle es obwohl Samsung keine schlechten Chancen hat in Koreo. Dort ist Samsung viel beliebter als Apple. Nunja dort könnte es evtl. klappen …

  9. Oh Mann, das wird immer alberner. Die einzigen Gewinner sind die Anwälte.

  10. Ja appl ist der wichtigste kunde von samsu

  11. Ihr Appe-Naps habt doch alle einen am Rad, wieso macht sich Samsung lächerlich? Apple ist hier die einzige Firma die gegen alles und jeden klagt der eine Konkurrenz darstellt.

    Wie wäre es mal mit vernünftigen Produkten zu vernünftigen Preisen zu punkten? Dann bräuchte man auch nicht seine Konkurrenz verklagen xD

  12. Wenn es nur Südkorea wird, dann ist es nicht schlimm. Aber größere Klagen für Europa wären schon ernsthafter und hätten große Folgen.