Home » App Store & Applikationen » Gmail hat kurzen und schmerzvollen Auftritt in Apples App Store

Gmail hat kurzen und schmerzvollen Auftritt in Apples App Store

Wie wir bereits am Dienstag berichtet haben, war der Start der eigenständigen App für Googles Mail-Service längst überfällig und stand wohl kurz bevor. Gestern Abend erschien die App dann endlich für iPad, iPhone und iPod Touch im App Store.

Erst war die Freude groß, sollte die App doch schon lange gewünschte Funktionalität auf Apples Mobile Geräte bringen. Doch schnell schlug die Freude z.B. bei Twitter um, denn die veröffentlichte Version war voller Fehler, viele Nutzer konnten die App erst gar nicht öffnen. Nachdem ein wahrer Sturm der Wut losgebrochen war, zog Google die App schnell wieder zurück und entschuldigte sich.

Möglich ist, dass Google eine falsche Version seines Email-Clients an Apple weitergereicht hat. Eine aktualisierte Version soll so schnell wie möglich zur Kontrolle eingereicht werden, mindestens zwei Wochen müssen Kunden dennoch warten.

Das meistgewüschte Feature waren wohl die Push-Nachrichten, die mit der in iOS integrierten Mail-App nicht möglich sind. Doch genau hier hatte dann auch Googles eigene App Probleme. Scheinbar hat man den Andrang auf den Push-Server unterschätzt. Außerdem berichten einige Nutzer, dass Google wohl nur eine abgeänderte Version seiner Web-App innerhalb der iPhone-App angezeigt hat, die jedoch im Vergleich zu der normalen Web-App weniger Funktionen bietet. Power-User störten sich vor allem an der fehlenden Möglichkeit mehrere Accounts hinzuzufügen.

Sobald es die App in der neuen Fassung in den Store schafft, erfahrt ihr das hier.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Für mich ist es immer noch in Ordnung über den Brower E-Mails abzurufen ;).
    Aber ich kann verstehen, dass viele Leute eine Push-Nachrichten brauchen. Vorallem im Business…

  2. Wieso gibt es bei der in iOS integrierten Mail-App kein Push? Mit iOS5 geht das sehr wohl!
    Rufe meine Gmail-Adresse per Push ab und dank des Notificationcenter werden diese auch direkt
    angezeigt!

  3. He He, der Titel ist gut. Schmerzvoll. *lach

  4. Auch wenn ich mit der integrierten Mail-app sehr zufrieden bin und diese Email-Provider-Apps eher sinnlos finde werde ich die gmail-app zumindest mal testen. Kostet ja nix und schaden kann’s auch nicht. Vielleicht kann man mich ja vom Gegenteil überzeugen…

  5. Wie schon alle/viele nicht alle sagen Brauch man doch eigentlich keine Push Notifikation oder ?? Welcher Manager hat eine googlemail??? Und einer dem Mails so wichtig sind guckt eh immer ins Postfach …

  6. scheiß auf die dmail app :D bruiahct man alles net diesen shcnickschnack die is funktionen reichen völlig aus man muss halt wissen wie es einzustellen ist :D