Home » Sonstiges » Marktanteil des Internet Explorers sinkt unter 50 Prozent

Marktanteil des Internet Explorers sinkt unter 50 Prozent

Der Marktanteil des Internet Explorers sinkt seit jeher erstmalig unter die 50 Prozent-Marke. Firefox steigt stetig auf und auch Google Chrome gewinnt immer mehr Marktanteile. Wahrscheinlich wird Google Chrome bald dem Internet Explorer den Platz streitig machen.

Sind die Tage des Internet Explorers gezählt? Immerhin hat er einen langen Weg beschritten und Geschichte geschrieben. Seit Windows '95 war er auf jedem Windosws-Rechner zu finden und für viele die Nr. 1 bei der Browser-Wahl.

Zum Vergleich: 2004 hatte der Internet Explorer seine Spitzenzahlen erreicht und eine „Vormachtstellung“ von 95 Prozent auf dem Markt.

Was sind die Gründe für den Verlust der Internet Explorer-User?  Es wurden nach und nach andere und „neuere“ Browser entwckelt. Die Internet-User probierten sich aus, und blieben auf bestimmten Browesern „hängen“. Dazu gehört u. a. Firefox. Dieser hat heute nämlich einen Marktanteil von 24 Prozent, dicht gefolgt von Chrome mit ca. 17-18 Prozent. Dahinter rangieren Safari mit beständigen 4-5 Prozent. Opera und diverse Android-Broweser bleiben unter der 3 Prozent-Hürde.

Möglicherweise fällt der Internet Explorer immer weiter ab, sodass sich irgendwann Chrome und Firefox um Platz 1 der besten und beliebtesten Broweser streiten. Microsoft will sein „Baby“, den  Internet Explorer, natürlich nicht einfach so scheitern lassen, sondern entwickelt fleißig an einer vielversprechenden neuen Version.

Welche Browser verwendet ihr so? Mit welchen habt ihr schlechte Erfarhungen gemacht?

 

Marktanteil des Internet Explorers sinkt unter 50 Prozent
4.05 (80.95%) 21 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


11 Kommentare

  1. Leider hat mein Computer nur 4 GB RAM – der Firefox kommt deshalb einfach nicht mehr in Frage…

  2. ich finde aber den IE einfach schlecht. Der ist langsam, merkwürdig zu bedienen und stürzt bei mir bis heute immer mal wieder ab, wenn ich ihn denn dann doch mal verwende. Seit einigen Jahren hat er sich zwar stegig gebessert, wenn ich mich an vor 5 Jahren erinnere, dennoch schafft er es nicht an Chrome und Firefox heran. Und die 50 % die den noch verwenden sind meist Leute, die keine Ahnung von Computern haben und gar nicht wissen, was ein Browser wirklich ist. Da das in den nächsten Jahren immer weniger Leute werden, wird er über kurz oder lang hinter Firefox und Chrome deutlich zurück bleiben.

  3. Internet-Explorer? Viel zu langsam das Teil.

    Nutze seit Jahren schon Firefox, weil dieser einfach viel mehr Add-Ons bietet und schneller ist. Und aufm Iphone bzw Ipad natürlich Safari.

    Chrome nehme ich auch manchmal, weil dieser ja noch schneller ist als Firefox, finde da aber die Steuerung etwas komisch. Kann aber damit zusammen hängen, das ich so an Firefox gewöhnt bin…

  4. Also ich nutze Firefox
    IE fand ich schon immer irgendwie langsam und unübersichtlich
    außerdem hat Firefox Personas und wie schon genannt viele pracktische Addons

  5. Endlich gleicht sich der Markt wieder aus. Hoffen wir mal, dass er nicht zu Gunsten der Datenkrake Google kippt, sondern ausgeglichen bleibt. ich nutze seit Jahren Firefox, zuvor Netscape. Die Versionen 7 und 8 sind nun auch sehr ressourcenschonend.

  6. Ich hab alles von Apple… Somit nur Safari ;)

  7. IE suckt auch aufs übelste… nutze seit jaaaahren mozilla und werd denk ich au nie wechseln und ja hab shcon so einige getestet

  8. Also ich bleibe auf jedem fall beim IE, er läuft einfach am schnellsten und stabilsten(getestet : Safari,Chrom,opera und Firefox) und die sind alle entweder einfach nur langsam und/oder auch noch unübersichtlich gestaltet…
    Trotzdem bleibe ich mitten iPhone und iPod natürlich Safari treu

  9. Ende der 90er habe ich den IE mal von der Platte gelöscht, und seitdem nie wieder benutzt. Wozu auch.

  10. Internet Explorer nutze ich aus Prinzip nicht, wobei Firefox sich langsam aber sicher zum schlechtesten Browser updatet^^
    Der läuft bei vielen total instabil, verbraucht jede Menge Leistung und den Add On Vorteil verliert er langsam auch, da jetzt offiziell zum Großteil nur noch große Versionssprünge gemacht werden, wodurch Add Ons nicht mehr so einfach kompatibel sind…
    Ich nutze nun Hauptsächlich Safari und Iron als Browser…

  11. Ich nutze ganz klar Safari.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*