Home » Sonstiges » Steve Jobs behält recht: Adobe lässt Flash für mobile Browser sterben! [Offizielles Statement]

Steve Jobs behält recht: Adobe lässt Flash für mobile Browser sterben! [Offizielles Statement]

Einige können sich bestimmt noch an das, etwas länger schon zurück liegende, Flash-Drama erinnern. Letztes Jahr verfasste Steve Jobs die legendären “Thoughts on Flash” und sorgte damit für eine Menge positiver als auch negativer Schlagzeilen.  Bis in den Oktober hinein, exerzierten unabhängige Experten die Pro und Contra von Flash durch. Danach wurde es still. Zu still… Aktuell flammt jedoch die Diskussion wieder erneut auf. Zurückblickend muss man jedoch eingestehen, dass der vor kurzem verstorbene Apple Mitgründer Steve Jobs recht behalten hat. Bereits in einem Bericht von ZDNet angedeutet macht es Adobe aktuell auf dem hauseigenen Blog nun ganz offiziell. Flash werde für mobile Browser nicht mehr weiter entwickelt.

Überzeugt von der Flashzukunft für mobile Endgeräte und entsprechend gereizt über die Aussage von Steve Jobs, plante Adobe sogar eine Allianz gegen Apple. Auch dieser Versuch, der Ehrrettung, schlug wohl fehl.

Ohne das Thema auch noch weiter ausdehnen zu müssen ist die offizielle Devise nun Flashinhalte auf Adobe Air-Basis in Form nativer Apps anzubieten. Desweiteren wird auch in Sachen HTML5 einiges passieren, so Adobe weiter. Lizenznehmer können jedoch die Flashquellcodes nach eigenem Ermessen (sofern ein eigener Flashfähiger Browser zur Verfügung steht) weiterhin Implementieren und
optimieren.

So heißt es bei Adobe u.a. wie folgt:

Our future work with Flash on mobile devices will be focused on enabling Flash developers to package native apps with Adobe AIR for all the major app stores. We will no longer continue to develop Flash Player in the browser to work with new mobile device configurations (chipset, browser, OS version, etc.) following the upcoming release of Flash Player 11.1 for Android and BlackBerry PlayBook. We will of course continue to provide critical bug fixes and security updates for existing device configurations. We will also allow our source code licensees to continue working on and release their own implementations.

Einzig und allein Android Geräte sowie BlackBerry PlayBooks werden wohl noch mit Sicherheits- und Bugfixes versorgt, heißt es weiter.

Die Zukunft gehört also doch vorerst der textbasierten HTML5 Auszeichnungssprache. Desktop PCs werden jedoch weiterhin mit Flash-Player Updates erhalten. Aber auch hier wird die Konzentration auf Adobe Air und HTML5 deutlich herausgearbeitet werden. Wir sind gespannt, was wir künftig von Adbobe noch hören werden.

Steve Jobs behält recht: Adobe lässt Flash für mobile Browser sterben! [Offizielles Statement]
3.7 (74%) 10 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


9 Kommentare

  1. aha aha …. flash wird sterben :D weiß noch wie anfangs jeder nen geschiss machte über die flash geschichte auf dem smartphone… ich habe es in den ganzen jahren nicht ein einziges mal vermisst bzw. benötigt :D

  2. Naja doch, schon schade dass Flash nix mehr wird auf dem i phone, keine Ahnung was html 5 is. Aber für Browser Games unterwegs zum spielen wäre es vielleicht noch eine verlockende Erweiterung gewesen für (M)iPhone ;)

  3. @Basti2142,
    etwas sehr schönes…
    YouTube auf dem iPhone ist html 5 und die Seiten die Sina (ihr wisst welche) gepostet hat, sind vermutlich html 5.
    Die Vorteile von html 5 sind (fast) grenzenlos…

  4. ich habe es bisher nicht gebraucht und werde es nicht brauchen – es hat überhaupt keine probleme gemacht das es nicht da war also wird es in zukunft auch keine prble,e gebgen das es nicht das ist.

  5. Nun, dann hat sich die Weitsicht von Steve Jobs wieder einmal bewiesen. Obwohl etwas offensichtliches beim Namen zu nennen ist wahrlich keine Kunst.

  6. In Anbetracht dessen, das Internet aufm Handy/Smartphone immer stärker am wachsen ist, ist das evtl der falsche weg von Adobe. Immerhin müssen/sollten alle Webseiten mit Flashinhalten auch eine html-basierte Version ihrer seite anbieten sofern man sich die “mobilen Kunden” nicht vergraulen will.

  7. Fast alle werden auf HTML5 umstellen.

  8. Ein großer Schritt für Adobe und ein noch größerer für die Menschheit!

  9. Na?! Wo sind die ganzen Android Affen, die sich in Apple Foren bewegen, um immer wieder zu sagen, dass deren Geräte ja “Flash” beherrschen??? Auf einmal sind sie alle stumm aber vorher soooooooooooo eine grosse Schnauze gehabt!!!

    An alle Android Jungs: Ihr benutzt ein geklautes System, das von Leuten entwickelt wird die nur aus Verzweiflung und Geldgier handeln. Wechselt lieber zu einem System das von einem Visionär und absoluter Profi entwickelt wurde. Es kostet zwar ein bisschen mehr aber dafür habt ihr Sicherheit.

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*