Home » Apple » Apple spendet 2,6 Millionen US-Dollar für gemeinnützige Zwecke

Apple spendet 2,6 Millionen US-Dollar für gemeinnützige Zwecke

Tim Cook hatte seine Mitarbeiter im September diesen Jahres dazu aufgerufen, Spenden für gemeinnützige Organisationen zu tätigen. Es hieß, dass die durch die Mitarbeiter erreichte Summe von Apple verdoppelt werden würde. Nun war es so weit: Die Apple-Mitarbeiter kratzten insgesamt 1,3 Millionen US-Dollar zusammen.

Damals hieß es:

“Ab dem 15. September wird Apple, wenn Ihr einer gemeinnützigen Organisation […] spendet, Eure Summe Dollar für Dollar verdoppeln, bis zu 10.000 US-Dollar jährlich. Dieses Programm wird zunächst für Vollzeitkräfte in den USA starten und im Laufe der Zeit für die übrigen Länder nachgerüstet.”

Aktuelle Zahlen besagen, dass der Konzern, die Spenden nun tatsächlich auf 2,6, Millionen Dollar erhöht hat. Im Rahmen des „Apple Matching Gifts Program“ wurde dieses Geld innerhalb von nur zwei Monate eingesammelt.

Es blieb jedem Mitarbeiter selbst überlassen, für welche gemeinnützige Organisation gespendet wird.

Tim Cook ließ damals verlauten, dass er sehr stolz sei, in einem Unternehmen zu arbeiten, dass auf mehr als nur auf Eigennutz basiert. Hört hört, Herr Cook!

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


21 Kommentare

  1. Hm, ein bisschen wenig!

    Apple hat so viel Geld, lässt Kinder bei Foxcon 12 Stunden am Tag arbeiten und dann kommt von einer Firma, welche mehr barGeld als die us Regierung hat 1,3 Millionen zusammen?

    Das ist sehr schwach!

  2. „Apple hat so viel Geld, lässt Kinder bei Foxcon 12 Stunden am Tag arbeiten und dann kommt von einer Firma, welche mehr barGeld als die us Regierung hat 1,3 Millionen zusammen?
    Das ist sehr schwach!“ das sehe ich genauso pyre für den vergleich ist das ziemlich wenig

  3. @Pyre&iToobi: Hm, wieviel verdient man denn so als Apple Mitarbeiter? Und wieviel habt ihr dieses Jahr schon an gemeinnützige Organisationen gespendet? Immer nur Meckern bringt auch nix oder?

  4. @carsten,

    Es geht nicht darum was die einzelnen Leute spenden sondern die Firmen und vielverdiener! Es kann (in meinen Augen) nicht angehen, dass die Wertvollste Firma der Welt die sooo viel geld hat 1,3 Millionen EINMALIG spendet!

  5. Ok bei Foxconn mögen vieleicht kinder arbeiten, aber ist das dort nicht fast überall so? Ihr wollt das alle die junger als 22 sind bei foxconn gefeuert werden um dann des Hungers zu sterben stimmt’s?

  6. find ich ne stolze summe und gut von apple… könnten sich manch andre ne scheibe von abschneiden und dabei ist es egal wieviel sie tatsächlich haben oder nicht…

  7. @Seltsam,

    „Mehr als die Hälfte der Belegschaft des weltweit größten Elektroherstellers Foxconn mussten in Südindien ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der umstrittene Konzern hatte nach eigenen Angaben „routinemäßig“ Pestizide versprüht.“

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,708727,00.html

    „Der iPhone-Hersteller hat herausgefunden, dass mehrere seiner Zulieferer Minderjährige beschäftigen. In einem Betrieb waren Mitarbeiter zudem einer gesundheitsschädigenden Chemikalie ausgesetzt.“

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,745637,00.html

    Doch nach einer Selbstmordserie dort verlegte Foxconn auch einen großen Teil seiner Produktion innerhalb kurzer Zeit nach Chengdu in die chinesische Provinz Sichuan.

    „Von Zehn-Stunden-Schichten ohne die zugesagten Pausen ist die Rede, von militärischem Ton und Drill, von unbezahlten Überstunden in enormer Höhe, von Umgang mit Chemikalien ohne Schutzvorrichtungen, von brüllenden und drohenden Aufsehern und von unwürdigen Wohnquartieren ohne Strom und Wasser für die Zehntausenden Wanderarbeiter.“

    „“Wenn Du bei Foxconn verdienen willst, musst Du Dein Leben geben. Sie behandeln uns wie Roboter“, zitiert die ZDF-Sendung Frontal21 eine Arbeiterin.““

    http://www.zeit.de/digital/mobil/2011-10/apple-foxconn-arbeitsbedingungen

    Das waren nur 3 Artikel zu dem Thema…

  8. Das ist schon ne Menge Geld. Und ich finde das gut von appel bevor man seine kretik äußert sollte man sich immer erst an seine eigene Nase packen. Ich Wette viele die das hier als lächerlich abtuhen haben ihr ganzes leben noch nie ein Cent gespendet. Aber man sollte natürlich auch nicht den mediendruck vernachlässigen den apple hat. Ich bezweifel aber wenn Apple nicht so stark in den Medien vertretten wären das sie dann auch nur einen doller gespendet hätten.

  9. [gefällt mir]

  10. @pyre dann sollte man mit dem Spenden bei den Einzelpersonen anfangen. Die ganzen Promis mit ihren Millionen und Milliarden!

  11. @Silicum,

    Bill Gates, spendete mit seiner Frau Melinda in den vergangenen fünf Jahren 3,5 Milliarden Dollar!

    Apple hat viel mehr Geld als microsoft je hatte.

  12. Und wie viel hast du gespendet?

    Ach, und was trägst du an Klamotten? Zufällig von Kik? Und wie viel hat Sony gespendet? Sony lässt übrigens auch von Foxconn produzieren. Und Samsung?

    Zeige mit einem Finger auf Jemanden und drei weisen auf dich zurück.

  13. Ich finde das eine super Aktion. Nicht nur um das Image auf zu polieren sondern aus eigentlicher Verpflichtung heraus. Als wertvollstes Unternehmen ist es quasi schon ein Muss auch Spenden zu tätigen.

  14. An alle notorischen Meckerer und Apple-Neider: Wer von Euch hat das letzte Mal einen namhaften Geldbetrag gespendet ? Irgendwo steht der Spruch: „Wer ohne Sünde ist , der werfe den ersten Stein“ – Ein wenig mehr Respekt wäre dringend angebracht !!!

  15. Ich Ehre jedem der auch nur einen Dollar spende. Und ließen Firmen wie Apple ihre Geräte in USA zusammenstellen wehren sie noch teurer und in Asien Hunderttausende ohne arbeits bzw obdachlos.

  16. 2,6 Millionen Dollar sind eine ganze Menge Geld. Auch wenn der Konzern selbst „nur“ die Hälfte dazu beigetragen hat ist es eine sehr gute Aktion. Nur weil Apple Geld wie Heu hat müssen die damit ja nicht gleich die Welt retten. Jeder gibt bei einer Spende das was er meint. Und keiner hat das Recht im Nachhinein darüber zu urteilen das die gespendete Summe doch zu wenig gewesen sei. Zumindest nicht die welche noch nie etwas von sich selbst anderen abgegeben haben.

  17. Wie kommste denn darauf, dass Apple mehr Geld hat als Microsoft je hatte??? Das kann gar nicht stimmen!!!

    Apple = 10% Marktanteil vergl. Microsoft = 90% Marktanteil (weltweit)

    ;ø)

  18. @silicium …

  19. Ihr vergesst dabei, dass Apple immernoch eine Aktiengesellschaft ist, die gewinnorientiert arbeiten muss, um auf dem Markt zu bestehen. Ich würde gerne mal sehen wie ihr einen Haufen Aktionäre dazu bringt, xx% des Firmenvermögens zu spenden ;)

  20. Wie schon gesagt immerhin etwas besser als nichts oder ?? Wer der sich beschwert, dass das zuwenig sei hat schonmal etwas gespendet ???wahrscheinlich niemand !!! Gut sooviel ist das furr Apple nicht aber immerhin etwas besser als nix wenn’s was bringt oder wenns ankommt

  21. Ich finds echt großartig, dass Apple dieses Spendenprogramm ins Leben gerufen hat!