Home » Sonstiges » Spanien: trotz neuem Apple Store in Valencia macht Siri noch Siesta

Spanien: trotz neuem Apple Store in Valencia macht Siri noch Siesta

Vor 2 Tagen eröffnete in der spanischen Stadt Valencia der erste Apple Store. Die Zeitschrift el País beschreibt die Eröffnung als ein Spektakel voller Fans, die sehnsüchtig in den Einkaufstempel stürmen wollen, um die Verschmelzung von IT, Design und Konsumfreude endlich aus erster Hand mitzuerleben. Siri macht in Spanien allerdings immer noch Siesta. D. h. es wird immer noch an einer ausgereiften Version getüftelt, die die spanische Sprache (trotz Nord-Süd-Gefälle) so gut es geht vereint. Ein Siri-ähnlicher Ersatz für Android-Nutzer ist jedoch schon auf dem Markt.

Ein 32jähriger Bauer namens Jamie verbrachte die Nacht vor dem neuen Store. Morgens um 8.30 Uhr bat er seine Frau, den gemeinsamen  Sohn (im Alter von 15 Monaten) vorbei zu bringen, damit dieser das Spektakel auch miterleben konnte. Der Junge wird sich später zwar nicht daran erinnern, aber er wird ein den Beweis haben: Diverse Fotos und Videos, die seine Eltern im Eifer des Gefechts machten.

Ein weiterer (13jähriger) Fan namens Quique verbrachte ebenfalls die Nacht vor dem Shop. Quique sagt, dass Steve Jobs sicherlich ein Vorbild für viele war. Pedro – einer der 60 „Türsteher“ – dachte erst, dass er sich nie ein iPhone leisten könnte. Er vergleicht die Situation mit Musikkonzerten berühmter Musiker. Es gibt einen, der eher da ist als alle anderen, um als erstes die „heiligen Hallen“ zu betreten. Einer, dem kurz vor Einlass fast die Tränen kommen müssen.

Bisher gibt es 5 Apple Stores (übersetzt mit tiendas de Apple) in Spanien: zwei in Madrid und einen jeweils in Barcelona, Marbella und Valencia.

Siri macht noch Siesta – als Ersatz gibt's „Cloe“

Während die Spanier wie verrückt auf Siri – die es noch nicht auf spanisch gibt – warten, können sich die Besitzer eines Android Smart Phones solange mit Cloe – einer Assistentin, die dem selben Zweck wie Siri dient, begnügen. Cloes Erfinder, Misael Moreno,  argumentiert, dass Cloe aus dem Bedürfnis nach einem Sprachassistenten auf Spanisch heraus entstanden ist. Hinter dem Namen stecke keine große Geschichte, sondern nur die Absicht, etwas zu finden, das neutral klingt und man sich gut merken kann.

Moreno bringt Cloe regelmäßig auf den neusten Stand. Die erste Version von Cloe konnte man Mitte November im „Android App Market“ finden. Bisher wurde Cloe schon 4.000 Mal runtergeladen und unter den Top 15 ihrer Kategorie. Die Assistentin ist nicht so ausgereift wie Siri, stellt Moreno klar. Sein Ziel ist es, das Programm so intuitiv wie Siri zu programmieren, aber das ist im Moment noch nicht möglich. Momentan funkioniert der Assistent als Suchmaschine, Taschenrechner, und er weiß, welches Wetter an jedem Ort  der Welt ist.

Da wird es wohl Zeit, dass Siri langsam mal aus der Siesta erwacht.

 

Bildnachweis: http://www.ipadizate.es/

Spanien: trotz neuem Apple Store in Valencia macht Siri noch Siesta
4.18 (83.64%) 11 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


3 Kommentare

  1. Siri macht noch Sieta – als Ersatz gibt’s “Clou”

    Da ist ein S zu wenig, kein Wunder das Siri noch kein Spanisch versteht bei so unvollständiger Aussprache. *lach

  2. denke das wir dnicht mehr lange gehen bis siri aus der siesta erwacht^^ die wollen das halt shcon vernünftig machen denk ich wa…

  3. Siri is ne absolut geile Erfindung. ich finde gut, dass apple so viel nachbessert und sämtliche sprachen unterstützen will :) ich finde auch gut, dass apple soviele stores auf der ganzen welt baut :)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*