Home » Sonstiges » Große Pläne für Foxconn: Die Produktionen sollen verdoppelt werden

Große Pläne für Foxconn: Die Produktionen sollen verdoppelt werden

Es wird produziert und produziert. Je mehr, desto besser. Die Produktionen für iPhone und iPad laufen auf Hochtouren und im kommenden Jahr will Partnerunternehmen Foxconn die Zahlen sogar noch verdoppeln, v.a. in Zhengzhou, einer Großstadt in der Region Zentralchina, sollen Produktionskapazitäten in besonderem Maße ausgeweitet werden.

Wie China Daily berichtete, will Foxconn weitere 100.000 Mitarbeiter für Foxconn akquirieren. Momentan spricht man beim Foxconn Science Park in Zhengzhou von einer Angestelltenzahl von 130.000. Zhengzhou hat ca. 8.600.500 Einwohner (stand 2010) und beherbergt dadurch einiges an Arbeitskraft-Kapazitäten.

Die neuen Arbeitskräfte sollen die Produktion von iPhones verdoppeln (derzeit werden jeden Tag 200.000 Geräte produziert,m zukünftig sollen es demnach tagtäglich sogar 400.000 Geräte sein). Um die Produktion aufzustocken, soll es bald 95 Fertigungslinien geben (eine Fertigungslinie ist ein automatisiertes Produktionssystem, in dem mehrere Bearbeitungsstationen durch Materialflusssysteme nach dem Linienprinzip verbunden sind).

Die Umstellung ist auf jeden Fall sehr rentabel, denn bei einem Kostenfaktor von 1,1 Milliarden US-Dollar für die Expansion, rechnet Foxconn aber gleichzeitig mit 20 Milliarden US-Dollar an Einnahmen im kommenden Jahr.

Von den 1,2 Millionen Mitarbeitern, die für Foxconn arbeiten, sind eine Million davon auf dem chinesischen Festland beschäftigt. Foxconn ist einer der größten Hersteller von Elektronik- und Computerteilen weltweit. Als Auftragsherstellerproduziert das Unternehmen für HP, Dell, Apple usw.

Große Pläne für Foxconn: Die Produktionen sollen verdoppelt werden
3.96 (79.2%) 25 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. Bei einer verdoppelung der Produktionszahlen gehe ich mal davon aus das neue devices in Zukunft sofort bei Verkaufsstart in ausreichender Menge vorhanden sind. Obwohl ich es mir nur schwer vorstellen kann. Das wäre ja mal ganz was neues.

  2. Produktionssteigerung ist eine gute Sache!, da Apple durch erhöhte Zugangszahlen auch einen geringeren Preis für ein Device bezahlt hoffe ich das diese Diverenz zu einem kleinen Teil auch den Kunden also uns zu gute kommt!!!

  3. Eine Preisdifferenz an den Kunden weiterzugeben, halte ich eher für Apple-untypisch. Wahrscheinlicher hingegen finde ich es, dass die eingesparten Produktionskosten (sollte es denn bei den ohnehin enormen Auftragsmengen überhaupt welche geben) in die Forschung&Entwicklung gesteckt werden. Sprich:
    Selber Preis, mehr Leistung.

  4. @Cenk Genc
    Selber Preis, (noch) mehr Leistung. Nehm ich gerne! ;)

  5. Ich wäre auch bei „mehr“ Leistung und einem akzeptabel höheren Preis Jemand der ein Produkt kaufen würde, wenn es mich mit seiner Leistung und seinen Fähigkeiten überzeugt. Sogar noch eher wenn ich wüsste das die (Arbeits-)Bedingungen unter denen er entstanden ist human und sozialverträglich waren.

  6. verdoppelte produktion kann auch ein hinweis für kürze produktzyklen sein ;-) wenn sie in weniger zeit mehr produzieren können sie früher mit was neuem beginnen da ja genügend auf lager sein werden :)

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*