Home » Sonstiges » iPod-Entwickler Jon Rubinstein steigt bei HP aus

iPod-Entwickler Jon Rubinstein steigt bei HP aus

Jon Rubinstein, der frühere Palm-Chef und Entwickler des iPod, verabschiedet sich nach der verstrichenen 24-Monatsfrist von HP, so ein Hewlett-Packard-Sprecher: „Jon has fulfilled his commitment and we wish him well“ (auf deutsch: „Jon hat seine Aufgabe erledigt und wir wünschen ihm alles Gute“).

Jon arbeitete bis 1996 bei NeXT, stellte dort sein Hardware Know-How unter Beweis und wechselte mit der Übernahme 1996 zu Apple. Besonders an der Entwicklung des iPod war Rubinstein maßgeblich beteiligt. Dieser sollte zunächst die marktführende Position bei Apple einnehmen. 2006 wurde es ruhig um Rubinstein, später stieg er bei Palm ein, wo er bei der Entwicklung des PalmPre und der WebOS-Software mitwirkte. 2009 wurde er zum CEO befördert. Mit der Übernahme durch HP musste Rubinstein die Verantwortung für den WebOS-Bereich an Stephen DeWitt abtreten. Rubinstein bekam dafür die Position des Senio Vice President für Produktinnovationen.

Nachdem der Vertrag bei HP abgelaufen war, entschloss sich Rubinstein, die Dinge etwas ruhiger angehen zu lassen: „Ich werde einige Zeit mit meiner Familie verbringen und darüber nachdenken, was ich als nächstes mache. Wer weiß, was ich tun werde. Alles ist möglich.“ Er verlägert sein Arbeitsverhältnis nicht und steigt bei HP aus.

 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy