Home » Sonstiges » Besorgniserregende Umfrage-Ergebnisse bezüglich der Facebook-Chronik

Besorgniserregende Umfrage-Ergebnisse bezüglich der Facebook-Chronik

Eine Umfrage des Sicherheitsunternehmens Sophos hat ergeben, dass die neue Facebook Chronik vielen Menschen Sorgen bereitet. Weniger als 10 Prozent geben dabei an, dass ihnen die Timeline gefällt.

Auch wenn die Ergebnisse nicht unbedingt repräsentativ sind, da es sich dabei um eine Umfrage handelt, bei der besonders IT-Sicherheit-Interessierte befragt worden sind, sollte man sich fragen, ob die neue Facebook Chronik denn wirklich notwendig ist. Das Sicherheitsunternehmen Sophos fasst in Naked Security mittels eines Posts zusammen, dass die Mehrheit der Befragten gegen die Timeline sei. Befragt wurden 4.110 Personen (die Zielgruppe der Befragten ist, im Gegensatz zum Rest der Facebook-Nutzer, allerdings äußerst an IT-Sicherheit interessiert), wobei 51 Prozent angaben, dass ihnen die neue Chronik „Sorgen bereitet“. 32 Prozent fragten sich, weswegen sie immer noch einen Facebook Account besitzen. Gerade einmal 8 Prozent meinten, dass man sich an die Chronik „gewöhnen kann“.

Um die Chronik kommen wir ja  bald nicht mehr drumherum. „Es gibt keinen festen Termin, wan alle deutschen Facebook-Nutzer die Chronik erhalten“ – so eine Facebook-Sprecherin. Wenn der Nutzer die Timeline erhält, bekommt er eine Meldung am oberen Menüfenster. Man kann eine „Tour“ machen und schauen, was so alles auf der Timeline erscheint. 7 Tage hat der User Zeit,  zu überprüfen, was alles zu sehen sein oder versteckt werden bzw. sogar gelöscht werden soll. „Bereits gelöschte Beiträge tauchen in der Chronik nicht wieder auf“ – gibt die Facebook Sprecherin an. Außerdem „bleiben alle bisherigen Privatsphäre-Einstellungen bestehen“. Wie bei einer Art Tagebuch lassen sich die Ereignisse anschaulich zurück verfolgen.

Die Timeline ermöglicht eine Ordnung der Ereignisse. Vielen ist die Änderung jedoch „too much“, da man sich erst wieder ins neue Layout hereinfinden muss bzw. überprüfen muss, was alles auf der neuen Chronik angezeigt wird -bzw. was gelöscht- oder nicht angezeigt werden soll. Der Großteil will sich sicherlich nicht mit den Änderungen befassen, weil das „Neue“ auch immer neue Gefahren mit sich bringt. Gerade beim Thema Datenschutz wird der Mensch immer vorsichtiger und misstrauischer.

Die Umfrage-Ergebnisse zur Facebook-Timeline

Besorgniserregende Umfrage-Ergebnisse bezüglich der Facebook-Chronik
3 (60%) 2 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


6 Kommentare

  1. „Gerade beim Thema Datenschutz wird der Mensch immer vorsichtiger und misstrauischer.“

    Ist das tatsächlich so? Ich würde eher sagen, die Menschen haben sich an den ständigen Trubel gewöhnt und der Großteil hört nicht hin.

  2. Stimme Dr_Bob zu.
    Die meisten interessiert das doch gar nicht.
    Gesichtserkennung? – Was solls. Dauernde Speicherung des Standorts? – Egal. Chronik der Chats? – Unwichtig.

    Ich denke der Durchschnitt der FaceBook-User kannsich nicht vorstellen was sie da preisgeben und was das alles bedeuten kann. Oder schon bedeutet. Das erfahren solche Technik-Anfänger (Die man sicher nicht auf dieser Site findet) nur an konkreten Praxisbeispielen. Sollte, Könnte, Hätte ist zu theoretisch.

  3. Ich kann den beiden Vorrednern nur zustimmen. Was einige von sich alles preisgeben ist teilweise schon fahrlässig!
    Wer allerdings mit ein wenig Verstand Facebook nutzt kann doch ganz entspannt sein und die Timeline beruhigt nutzen.

  4. Das Problem ist das 80% der Facebook User ihr Hirn abschalten, Müll hochladen etc. und sich danach beschweren und groß aufschreien wenn es um Datenschutz geht. Total lächerlich, wem es nicht passt soll das ganz boykottieren und gut ist.

  5. Ihr werdet immer lächerlicher mit euren News, die nichts mit einem Appleprodukt zu tun haben! Das Löschen der App war eh mehr als notwendig und das wird jetzt getan!

  6. facebook wird immer shclimmer, abgesehen daovn das es einige mittlerweile als tagebuch nutzen… und facebook selbst immer unstabiler wird aber klar die masse muss erstma bewältigt werden…