Home » Apple » Google Keynotes? Reine Nebensache!

Google Keynotes? Reine Nebensache!

Als Apple heute das kommende iPad 3 Event ankündigte, war der Zeitpunkt vermutlich perfekt gewählt. Nicht zufällig landete das E-Mail der Jungs aus Cupertino just zu jenem Zeitpunkt im Posteingang vieler Journalisten, als Eric Schmidt gerade seine Keynote auf dem Mobile World Congress hielt.

Die Aufmerksamkeit vieler dürfte sich daraufhin schlagartig verlagert haben und es war vermutlich genau das, was Apple damit erreichen wollte. Auch dass Apple hier nicht 7 Tage (wie sonst üblich) sondern 8 Tage vor dem Event eine Einladung versandt hat lässt darauf schließen, dass bewusst der Zeitpunkt der Google Keynote gewählt wurde.

Die Vorgehensweise von Apple zeigt wieder einmal, dass dieses Unternehmen nicht nur Weltklasse Designer, Ingenieure und Manager, sondern auch eine geniale PR-Abteilung besitzt, die genau weiß wann und wo sie den Gegner treffen muss.
Wer dieser Gegner aus Sicht von Apple ist, dürfte nun ohne Zweifel klar sein: in einem Markt, der sich immer mehr auf Mobilgeräte konzentriert während der „PC“ (Mac) eher zur Nebensache wird heißt der Rivale nicht mehr Microsoft, sondern Google bzw. Android.
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Die Konkurrenz greift nach Mitteln wie Anti Apple Kampagnen. Wobei Apple entgegen Aufmerksamkeit durch so ein Verfahren schafft. Das hat meiner Meinung nach Stil :-)

  2. Zu genial. Ich kann es mir lebhaft vorstellen wie die Journalisten der sitzen und plötzlich alle ihre iPhones, Blackberrys, Android’s oder was auch immer zücken und sofort das Getuschel und Rästselraten losgeht. Eigentlich habe ich nichts gegen Google, sonst würde ich die Suchmaschine nicht nutzen. Aber sehr subtil gewählt von Apple.

  3. „Auch dass Apple hier nicht 7 Tage (wie sonst üblich) sondern 8 Tage vor dem Event eine Einladung versandt hat lässt darauf schließen, dass bewusst der Zeitpunkt der Google Keynote gewählt wurde.“

    Man hätte es auch einfach einen Tag früher den Keynote machen können. :o

  4. Zitat Pyre :

    „Auch dass Apple hier nicht 7 Tage (wie sonst üblich) sondern 8 Tage vor dem Event eine Einladung versandt hat lässt darauf schließen, dass bewusst der Zeitpunkt der Google Keynote gewählt wurde.“
    Man hätte es auch einfach einen Tag früher den Keynote machen können. :o

    Hinter der Aussage des Autor steht, dass Apple zum ersten mal den Zyklus nicht eingehalten hat und man daraus schließen könne, dass Apple dies extra machte :P