Home » Sonstiges » Aktuelle Wirtschaftsanalysen geben grünes Licht: 1-Billionen Dollar Firmenwert sei absehbar

Aktuelle Wirtschaftsanalysen geben grünes Licht: 1-Billionen Dollar Firmenwert sei absehbar

Für den extremen Erfolgskurs von Apple scheint auch in nächster Zeit keine Ende in Sicht zu sein. Aktuelle Einschätzungen der Analysten Brian White (Topeka Capital Markets) und Gene Munster (Piper Jaffray) halten mittelfristig auch einen Aktienkurs von 1000 Dollar für durchaus möglich. Dies sei in dem Unterschied begründet, den Apple im Vergleich zu anderen IT-Riesen in seiner Marketing-Strategie verfolgt. Durch die überschaubare Anzahl an Produkten und das damit sehr transparente Auftreten, müssen Kunden sich nicht neu nach einem gleichwertigen Angebot umsehen, sondern bedienen sich immer am nächsten Release. Das bringt für Apple den enormen Vorteil, dass es nicht den üblichen Marktrisiken ausgesetzt ist, die eine solche Produkteinführung in der Regel mit sich bringt, und minimiert Schwankungen im Geschäftsalltag. Daher seien laut den Analysten Apples Planungen auch in Zukunft deutlich stabiler, und der Trend werde so wohl weiterhin anhalten.

Warum Apple das erste Billionenunternehmen werden könnte

Die Sterne stehen gut und der Weg für ein weiteres Wachstumswunder im Hause Apple sei bereits geebnet. Man geht in den Analysen stark davon aus, dass der neue (zumindest aktuellste) Mobilfunkstandard LTE bald einen sehr großen Hype erfahren wird. Das „DSL in der Tasche“ könnte den Umgang mit digitalen Medien nochmal einen bedeutenden Schritt weiter bringen. Videos und Filme versenden oder aus einer Cloud streamen und somit auch in der Bahn oder im Bus immer alles dabei zu haben ist nur eine Möglichkeit. Genau solche Entwicklungen würden Cupertino in die Karten spielen, und man vermutet, dass sich Apple in Hinblick auf LTE als Vorreiter in einem etwaigen neuen Markt positionieren können wird. Dasselbe gilt für ein mögliches TV-Gerät (iTV?). Auch hier heißt es, würde man die Herzen der Konsumenten sicherlich höher schlagen lassen können.

Ein weiterer sehr bekannter Grund, ist Apples ungewöhnlich aber nicht überraschend effizientes Marketing. Statt dem Kunden mehrere verschiedenen Versionen einen Produktes anzubieten (es gibt bekanntermaßen nur ein Mobiltelefon von Apple), setzt das Unternehmen hierbei auf Einfachheit. Kunden kaufen nicht eine Vielzahl günstigerer Produkte, sondern aktualisieren ihr Gerät bei regelmäßigen Release-Terminen. Das bindet langfristig, und schützt Cupertino vor plötzlichen Umsatzeinbrüchen, und stabilisiert somit auch den Börsenkurs.

Zu guter Letzt ein genauso gewichtiges wie trockenes Argument dafür, in den Analysen von 1000 Dollar Aktien zu sprechen, ist der rasant wachsende Markt China. Apple ist auf dem besten Wege sich in dem riesigen chinesischen Markt großflächig zu etablieren. Zuletzt im Januar, wurde das Flaggschiff unter den Produkten, das  iPhone 4S, auch in China auf den Markt gebracht. Man rechnet mit enormen Verkaufszahlen des ersten Quartals (aka 2. Quartal Apple-Geschäftsjahr) zur Veröffentlichung am 24. April.

Warum Apple auch nicht das erste Billionenunternehmen werden könnte

Man soll zwar nicht von sich auf andere schließen, doch zu reinen Sensibilisierungszwecken, war Microsoft wenn man es genau betrachtet, ebenfalls schon mal so viel wert wie Apple heute. Noch genauer: Inflationsbereinigt hängt Apple sogar noch mit 20 Milliarden dem Rekord hinterher. Und Microsofts Standpunkt hat sich seitdem nicht nicht zum besseren gewendet – wie das mit Rekorden nunmal so ist (Marktkapitalisierung aktuell: ~ 261 Milliarden Dollar).

Dies könnte unter anderem einer der Gründe sein, warum die Prognosen der beiden Analysten mittelfristig voneinander abweichen. White rechnet innerhalb der nächsten 12 Monate damit, dass der Börsenkurs die 1000 Dollar Marke übertreffen werden wird, Kollege Piper Jaffray hingegen „nur“ mit 910 US-Dollar. Bei etwa 930 Millionen Aktien braucht es (von dem unwahrscheinlichen Fall einer Kapitalerhöhung abgesehen) einen Kurs von 1.076 Dollar, um die durchaus magische Billionen wert zu sein. Das ist sogar bei dem aktuellen Kurs von 621 Dollar noch ein sehr, sehr weiter Weg.

Fazit der Analyse

Vor allem, wenn Apple an seine bisherige Strategie anknüpft, oder sogar wie erwartet noch sehr hochwertige Produkte wie einen eigenen Fernseher auf den Markt bringt, könnte sich das Ziel eventuell schnell bewahrheiten. Auch dadurch, dass Apple bisher keine Dividenden ausschüttet, wie es beinahe alle anderen börsennotierten Unternehmen tun, schlägt sich der Barwert der erzielten Gewinne natürlich eins zu eins im Börsenkurs nieder, anstatt die Firma zu verlassen. Langfristig sind sich die Finanzexperten einig, und das mit einem deutlich positiven Ergebnis: Bis 2014 prognostizieren sie den Durchbruch der Billionen.

 

 

Weiterführendes

Um einmal einen visuellen Einblick dafür zu bekommen, wie viel Geld eigentlich eine Billionen US-Dollar sind, kann ich euch folgendes Video empfehlen. So viel sei gesagt: Es ist viel!


Quellen

MacNotes – TabletCommunity – Macerkopf  – Goldreporter 

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


4 Kommentare

  1. Auch wenn Apple seit einigen Jahren einen steilen Aufwärtstrend fährt bin noch skeptisch was die 1000$ Grenze betrifft. Andererseits könnten aber neue Produkte wie das neue iPhone und ein iTV der Antriebsmotor für einen weiter steigenden Kurs sein. Mal weiter beobachten wo das Ende der Fahnenstange ist.

  2. Viel wichtiger für mich als Apple Fan ist wohin es sich bewegt wenns mal wieder länger Bergab geht. (was zwangsläufig passieren wird)

  3. Bevor die Apple-Aktie den 1000$-Wert erreicht wird sicherlich ein Aktiensplit durchgeführt. dieser ändert zwar nichts am Unternehmenswert oder den Aktienanteilen, nimmt aber den Nimbus einer überteuerten Aktie.

  4. ich denke auch das dieser wert dieses jahr noch erreicht wird. bin zwar keiner der aktienkurse usw. verfolgt aber das ist echt ein gewaltiger steigender wachstum, respekt apple