Home » OS X » Flashback-Bot: Verbannt den Trojaner!

Flashback-Bot: Verbannt den Trojaner!

Nachdem wir vor einigen Tagen davon berichteten, dass der Flashback-Trojaner erneut sein Unwesen treibt, und mit 670.000 geschätzten Infektionen knapp 1 Prozent aller Macs befallen haben könnte, gibt es nun endlich sehr gutes darüber zu hören: Binnen zwei Tagen konnte die Zahl der aktiven Bots auf 250.000 minimiert werden. Tendenz sinkend. Es sind nun mittlerweile auch grafische Tools erschienen, die einen Scan ermöglichen ohne fehleranfälliges Getippe im Terminal eine potenzielle Infektion zu prüfen. Kasperski bietet nun zusätzlich ein Flashfake Removal Tool, dass den Trojaner im Worstcase einfach entfernt.

Raus aus Troja – Wie man den Virus los wird

Als erstes dürfte zu prüfen sein, ob der eigene Rechner überhaupt betroffen ist. Hierzu hat der Developer Juan Leon ein kleines grafisches Tool entwickelt, das genau den auf F-Secure.com vollzogenen Test vollzieht: Den FlashbackChecker (Download). Ist der Test positiv, wird der Nutzer über den Trojaner im eigenen Haus informiert, doch ihn zu entfernen vermag das kleine Programm nicht.

Solltet ihr tatsächliche einen infizierten Rechner haben, bietet Kaspersky hierfür das Flashfake Removal Tool (Download). Kaspersky warnt an dieser Stelle auch angesichts der sinkenden aktiven Flashback-Quoten, dass „nicht aktiv“ keineswegs bedeutet, dass der Trojaner sich nicht mehr auf dem Mac befindet, und rät dazu den Virus auch wirklich zu entfernen.

Nackte Zahlen zum Flashback

Am 6. April soll die Zahl an aktiven Bots noch bei 650.748 gelegen haben.Spitzenreiter an Infektionen war die USA mit 300.000 betroffenen Macs, gefolgt von Kanada (95.000) und Großbritannien (47.000). Bei uns in Deutschland konnte der Virus mit etwas über 4.000 Infektionen auf knapp 0,4 Prozent der Macs zugreifen. Nebenan in Frankreich waren es schon wieder 8.000 Rechner.

Am 8. April konnte die Gesamtzahl der aktiven Bots glücklicherweise auf 237.103 gesenkt werden. Doch wie Kaspersky bereits warnte, bedeutet dies nicht, dass sich der Trojaner nicht mehr auf dem Rechner befindet. Also lieber nochmal überprüfen. Wir freuen uns dennoch über diese sehr glimpfliche Entwicklung.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


7 Kommentare

  1. Ihr habt bei Raus aus Trojana gleich im ersten Absatz der kleine Programm geschrieben. Schreibt man da nicht das kleine Programm oder Irre ich mich? (Ist nicht wichtig, ich weiß.

  2. Super jetzt fängt der Scheiß mit den Viren und so auf dem Mac auch noch an. Hab die Free Version von Avast über den Rechner laufen lassen und.. Positiv Trojaner drauf ich Dreh durch.Ich denke wir sollten alle da ab jetzt n Auge drauf haben.

  3. Mein Mac ist clean. Warum? Weil ich mich auf keine Dubiosen Seiten rumtreibe. Die größte Gefahr selbst für einen Mac ist immer noch der User.

  4. @Dominic77:
    Naja, du verwendest ein free(!) Antivirus. Entweder ist es kein Antivirus und macht nur Angst, damit anderes zusätzlich kaufst, oder es machte falsche Bewertungen.
    Vergleich mit Windows: Die kostenlosen freien Antiviren erkennen ca. 45% UND haben SEHR VIELE FALSCHMELDUNGEN.
    => Deshalb werden gekaufte Antivirenprogramme viel besser bewertet. 1. Weil sie fast 100% der Viren erkennen UND 2. Weil kaum oder keine unschädlichen nützlichen Programme fälschlicherweise angeblich als Virus bewertet.

    Ich selbst habe mit Sophos Antivirus (zwar kostenlos, aber Updates über Uni) und dies hat auf den Macs (Mehrzahl!) überhaupt nichts gefunden.

    Vielleicht ist dieser Antivirus nicht gut, ABER nach Erfahrung mit Windows würde ich sagen, dass es zumindest viel mehr als 50% erkennt und vermutlich fast nichts falsch erkennt.

    => Lange Rede, kurzer Sinn: Es gibt für die Macs noch immer wenig Viren! Das Erkannte vom freien(!!!) Antivirus sind SICHERLICH nur Falschmeldungen.
    Aber um sicher zu gehen, kaufe dir einen richtigen Antivirus (falls dir Sicherheit sehr wichtig ist)!

  5. Ich dachte das auf dem Mac keine Viren drauf können, aber jetzt anscheinend schon.

  6. MrTingleTangle

    Zitat luap1997 :

    Ich dachte das auf dem Mac keine Viren drauf können, aber jetzt anscheinend schon.

    Man dachte auch eine Zeit lang, dass die Erde eine Scheibe ist ;)

    Schadsoftware auf dem Mac ist genauso lange verfügbar wie auf dem Win-System.

  7. Puh gut, mein Mac ist nicht infiziert. Danke vielmals an apfelnews für den Hinweis auf das Programm !!