Home » Apple » Apple befasst sich weiterhin intensiv mit dem Flashback Virus

Apple befasst sich weiterhin intensiv mit dem Flashback Virus

Zur Zeit geistert erneut der sogenannte Flashback Virus durch die Medien. Über eine Java Lücke gelangt die Schadsoftware auf die Macs und spioniert fleißig sensible Daten aus. Zudem wird gleichzeitig ein globales Bot-Netzwerk errichtet. Ohne direkte Suche nach dem Schädling, bleibt dieser weitestgehend unbemerkt und arbeitet mehr oder weniger hinter den Kulissen.

Wie ihr euer System im Hinblick auf den Flashback Virus checken könnt erfahrt ihr unter folgendem Verweis:

–> Flashback-Bot: Verbannt den Trojaner!

 

Nach dem Java Update ist vor der Flashback-Software

Obwohl das letzte Java Update in Kombination mit dem Flashback Bot eigentlich Abhilfe schaffen sollte, lässt Apple die Problematik wohl nicht los. Intensiv sitzt man wohl zusammen mit großen Internetanbietern und arbeitet an Lösungen, die derartige Schadsoftware künftig effektiver bekämpft. Erste Ergebnisse habe Apple bereits in Petto. Es soll sich laut Support-Dokument um eine Software handeln, die Flashback auf Anhieb erkennt und auch entfernt. Zudem sollen die einschlägigen Server, die letzten Endes die Flashback Maleware am Leben halten, blockiert werden.

3.7/5 - (3 votes)
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Ist immer noch ein Trojaner

  2. Michael Kammler

    Ab heute ist es ein Virus! ^^

  3. ein „virus“ befällt mac osx, apple setzt sich instinktiv mit den großen internetanbietern zusammen, tausende viruse befallen am tag windows, wenn kümmerts? :D

  4. Eine Menge Bobby eine Menge!