Home » Tipps & Tricks » Flashback Trojaner infizierte bereits mehr als 600.000 Macs: Wie finde ich den Schädling?

Flashback Trojaner infizierte bereits mehr als 600.000 Macs: Wie finde ich den Schädling?

So richtig scheint der äußerst aggressive Flashback Trojaner nicht von der Bildfläche verschwinden zu wollen. Apple reichte jüngst ein geballtes Java Update nach, dass sich neben dem Fix einiger Bugs auch der Sicherheitsproblematik widmen sollte. Ein stolzes Botnetz von mehr als 600.000 befallenen Macs konnte der Backdoor Trojaner „Flashback“ dennoch stricken.

Wie kommt der Trojaner auf meinen Mac?

Obwohl Mac OS X bei Weitem nicht so anfällig für Viren, Trojaner und CO ist wie Windows beispielsweise, häufen sich auch hier die Berichte über nervige Angriffe. Der Ursprung allen Übels scheint wohl beim aktuellen Flashback Trojaner eine Sicherheitslücke in der Java Runtime darzustellen. Diese liefert Apple wohl von Grund auf mit OS X aus. Somit können auch Macs betroffen sein, die bisher ohne einer zusätzlichen Java Installation aus kamen.

Was gibt es beim Surfen im Web zu beachten?

Russische Antiviren Experten geben an, dass der Trojaner aufgrund manipulierter Websites das Botnetzwerk weiter strickt. Mehr als 4 Millionen Sites sollen wohl betroffen sein. Ein kleiner Indikator könnten wohl mit dem Kürzel rr.nu versehene Subdomains darstellen. Selbst bei dlink.com sollen sich einige den Trojaner eingefangen haben, heißt es weiter. Im Vergleich zu Windows soll Apple wohl recht spät reagiert haben. Schließlich habe man bei der Konkurrenz bereits im Februar die wesentlichen Lücken geschlossen.

Finde heraus ob dein Mac betroffen ist

Wer herausfinden möchte, ob auch sein MacBook und Co mit dem aktuellen Flashback Trojaner befallen ist, der kann unter anderem über den Terminal Befehl einige Tests durchführen. Das Team von Redmondpie.com hält dafür eine entsprechende Anleitung für euch bereit.

–> Wie finde ich den Schädling ?

 

Update

 

Auf der US Support Page von Apple ist bereits ganz frisch ein weiterer Java Patch aufgetaucht. In wenigen Stunden dürfte auch in Deutschland die Erweiterung zum letzten Java Update verfügbar sein. Diesen gilt es sobald der vorhanden ist auch zu installieren.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy