Home » Apple » Apple baut eine neue Cafeteria aus Sicherheitsgründen

Apple baut eine neue Cafeteria aus Sicherheitsgründen

Industriespionage ist in der heutigen Geschäftswelt keine Seltenheit. Und somit ist auch der Schutz vor Abhör- und anderen Spionagemaßnahmen etwas, mit dem sich große Konzerne ausführlich auseinandersetzen müssen. Apple bildet da keine Ausnahme. Wie die Zeitung San Jose Mercury News (engl.) berichtete, plant Apple derzeit eine neue Cafeteria. Durch sie sollen Sicherheitslücken geschlossen werden.

Was hat eine Cafeteria mit Sicherheit zu tun?

Der Bau der Cafeteria ist von dem Gedanken motiviert, dass Apples Mitarbeiter beim Lunch in umliegenden Restaurants von der Konkurrenz angesprochen werden könnten, mit dem Ziel, mehr über die neuesten Produkte von Apple oder über neue Geschäftsstrategien zu erfahren. Ein Beispiel für solches Vorgehen bringt Adam Lashinsky in seinem Buch Inside Apple: Laut ihm wurden schon einmal Mitarbeiter gefeuert, nachdem sie gegenüber verdeckten Securitymitarbeitern in einem Restaurant in Cupertino sensitive Informationen weitergegeben haben. Auch erinnern wir uns an den Prototypen des iPhone 4, der in einer Bar verloren ging.

Zwar kann Apple unmöglich Kontrolle darüber haben, was seine Mitarbeiter in ihrer Freizeit machen, aber durch die Schaffung einer firmeneigenen, großen und kontrollierten Cafeteria kann man das Risiko der Spionage weiter vermindern.

Dan Whisenhunt, der bei Apple für die Immobilien zuständig ist, sagte zu dem Thema folgendes:

We like to provide a level of security so that people and employees can feel comfortable talking about their business, their research and whatever project they're engineering without fear of competition sort of overhearing their conversations. That is a real issue today in Cupertino because we've got other companies here in our same business.“

 

Die Cafeteria

Der Bau der Cafeteria wurde bereits von der Stadt Cupertino genehmigt. Selbstverständlich gibt es im Apple-Hauptquartier bereits eine Cafeteria, der 2-stöckige Neubau soll vor allem die Apple-Mitarbeiter aus den Satellitengebäuden entlang des Bandley Drive versorgen. Neben einem reinen Kantinenbetrieb wird es ein Café, Konferenzräume, Lounges und einen großen Innenhof geben.

Ob es Apple tatsächlich gelingt, so dem Problem der Industriespionage entgegenzuwirken, sei dahingestellt. Aber in jedem Fall freuen sich die Mitarbeiter über die neue Cafeteria.

 

Weitere Quellen: AppleInsider (engl.), MacRumors (engl.), The Next Web (engl.)

Apple baut eine neue Cafeteria aus Sicherheitsgründen
3.67 (73.33%) 6 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*