Home » Hardware » SSD-Speicher: Preise sinken weiter

SSD-Speicher: Preise sinken weiter

Während klassische Festplattenspeicher weiterhin aufgrund des letztjährigen Hochwassers in Thailand im Preis stabil bleiben, scheinen die Kosten für SSD-Flashspeicher stark zu fallen. Die Kollegen von The Tech Report haben einmal die durchschnittlichen Kosten für die gängigsten Solid State Drives (SSD) im letzten Jahr verglichen und konnten dabei eine interessante Entwicklung feststellen.

So kann man dem Bericht entnehmen, dass die Preise der Laufwerke von den Herstellern OCZ, Corsair und Crucial im vergangenen Jahr stark gefallen sind. Selbst bei größeren 240 bzw. 256 Gigabyte-Modellen sind es teilweise sogar 50 Prozent, um die sich der Preis reduzierte. Samsung verfolgte mit seiner 830-SSD-Serie von Anfang an eine andere Preispolitik und prognostizierte niedrigere Preise in der Branche. Man stieg bewusst mit einem günstigeren Preis an, den man noch heute hält. Beim Vergleichstest fallen die SSDs von Intel ein wenig aus der Reihe. Die Preise der Intel-320-Serie schwanken seit der Markteinführung kaum. Die neue 520-Serie von Intel ist nach wie vor die preisintensivste Modellreihe am Markt und nach wie vor teurer. Intel begründet dies mit einer Custom Firmware, die ein höheres Leistungsniveau als bei den Konkurrenzmodellen versprechen soll.

Die Statistiken zeigen insgesamt, dass die Preise im Durchschnitt um 48 Prozent gesunken sind. Zahlreiche Modelle sind unter die magische Schwelle von 1 US-Dollar pro Gigabyte gelandet. Somit entwickeln sich SSDs immer mehr zu einer Alternative im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten. Vorteile in Bezug auf Leistung und Zuverlässigkeit bestehen bekanntlich ebenso. Mechanische Festplatten sind aber nach wie vor deutlich günstiger. Sollte das sinkende Preisniveau bei den SSD-Festplatten weiter anhalten, so könnte es schon in vier Jahren der Fall sein, dass es die Preise pro Gigabyte bei mechanischen und Flash-Festplatten nahezu gleich sind.

SSD-Speicher: Preise sinken weiter
3.95 (78.95%) 19 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


4 Kommentare

  1. Finde ich gut. Letztendlich ist SSD heute auch nichts neues mehr und passt sich preislich eben an. Warten wa mal noch 1 Jahr oder so dann bekomm was hinterher geworfen :)

  2. themanwhochangedtheworld

    SSDs sind der logische Schritt in Richtung Zukunft. Würden sofort alle Laptop- und PC-Hersteller SSDs einbauen, wären die wahrscheinlich innerhalb kürzester Zeit genauso teuer wie normale Festplatten, ausreichende Produktionskapazitäten vorausgesetzt. Apple nimmt hier wie so oft eine Vorreiterrolle rein, in 1 oder 2 Jahren werden SSDs vermutlich Standard sein.

  3. Das musste ja irgendwann mal beginnen. Gut so, aber ich werde noch ein wenig warten. Im Moment sind die mir noch zu teuer und zu lein.

  4. :O