Home » Sonstiges » Warteschlange und Betrüger: China hat weniger Apple Stores als Pennsylvania

Warteschlange und Betrüger: China hat weniger Apple Stores als Pennsylvania

Apple macht ein Fünftel des Umsatzes mit chinesischen Kunden. In China werden viele Produkte trotzdem später und teils nur unter Streit eingeführt als in anderen Teilen der Welt. In den USA gibt es 246 Apple Retail Stores. In Deutschland stehen für etwa 80 Millionen Einwohner acht Stores zur Verfügung. In China sind es lediglich sechs Stores, die auch nur in drei großen Städten stehen. Betrachtet man die Einwohnerzahlen von China, fallen über 220 Millionen Einwohner auf einen Apple Store.

 

Bis zum Ende des Jahres sollte es laut Retail-Chef 25 Apple Stores in China geben. Bislang gibt es nur sechs Stores. Zwei davon in de Hauptstadt Beijing, drei in Shanghai und einer in Hongkong. Vor den Stores bilden sich enorme Schlangen und Termine an der Genius Bar sind nur schwer zu bekommen. Diese ist auch völlig überfüllt und bietet selbst mit Termin lange Wartezeiten inklusive.

In China gibt es zum Verkaufsstart von neuen Produkten immer kriminelle Machenschaften: So werden Strohmänner eingeschleust, die iPhones oder iPads kaufen. Apple gerät aufgrund der üblich geringen Vorproduktion in Lieferschwierigkeiten. Nun können die Hintermänner der Strohmänner die Gerät überteuert an die potenziellen Kunden verkaufen. Ein lukratives Geschäft für die Gauner.

Apple lässt sich in China viel Geld entgehen. Würde es mehr Stores geben, hätten auch mehr Interessenten die Möglichkeit, die Geräte auszuprobieren und danach auch zu kaufen. In den USA ist es bei weniger Einwohnern möglich, weit über 200 Stores zu errichten: Warum gibt es dann in China nur sechs im Land völlig unverteilte Apple Retail Stores? Natürlich ist auch heute noch ein Großteil der chinesischen Bevölkerung arm und kann sich keine Produkte von Apple kaufen. Man sieht aber deutlich, dass die Nachfrage sehr hoch ist. Eine Expansion von Apple kann deshalb nur noch mehr Gewinn bringen.

Bis zum Ende des Jahres sollen 25 Apple Stores stehen. Ein knappes halbes Jahr hat Apple noch Zeit die weiteren Stores zu errichten. Aktuell sind jedoch noch keine Gerüchte für neue Bauprojekte seitens Apple durchgerückt. Die sonst so konsequenten Pläne von Apple werden in Bezug auf die Apple Stores in China anscheinend etwas vernachlässigt. So schwer kann es schließlich nicht sein, mehr Stores zu errichten. Bei den Apple Store-Kopien von Drittanbietern klappt das (leider) auch sehr gut, China ist durchzogen von schlechten Apple-Kopien und Plagiaten.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


6 Kommentare

  1. Cool, da stehen wir ja in der Schweiz sogar vor D…. 8 Mio EW und 3 Shops (bald 4, da einer im Bau…)

  2. Soweit ich weiß gibts in Österreich nur einen… :D wäre auch nachholbedarf hier

  3. Sir Drink-A-Lot

    Wo wäre in Österreich einer? Es gibt – soweit ich weiß – gar keinen in Österreich.

  4. In der Mariahilferstr. in Wien ist ein Apple store.

  5. „[…] der Strohmänner die Gerät überteuert […]“

    Die Gerät wird jedoch nie so eine Popularutät wie der Gerät erlangen. ;)

  6. Meiner Kenntnis nach 4 in Deutschland:
    2 x München
    1 x Frankfurt
    1 x Oberhausen

    Wo sind die restelichen, hier genannten, 4?