Home » App Store & Applikationen » App mit versteckter Tethering-Funktion im App Store erschienen

App mit versteckter Tethering-Funktion im App Store erschienen

Eine kleine App zu programmieren, ist heute gar nicht mehr so schwierig. Die strengen Auflagen von Apple müssen die Entwickler aber erstmal bestehen. Schon Kleinigkeiten können die Zulassung gefährden. Zwischendurch geschehen aber auch bei Apple mal ein paar Fehler und gelegentlich gelangen Apps mit unzulässigen Funktionen in den Store. Bereits vor Monaten gab es einen Aufschrei, als eine App, die Tethering unterstützt hat, in den App Store gelangen ist. Nun gab es wieder einen ähnlichen Vorfall.

Nun auch ohne Jailbreak könnt ihr den persönlichen Hotspot eröffnen. Mit der fälschlich in den App Store gelangten App gibt es diese Funktion als eine Art „Easter Egg“. Ärger könnte es bei Missbrauch der Vertragsbedingungen aber trotzdem geben. Falls es vertraglich untersagt ist, Tethering-Funktionen zu nutzen, können höhere Kosten trotz Flatrate entstehen.

Auf den ersten Blick kann man mit der App nur Sprachmemos aufnehmen, quasi im Hinterhalt versteckt ist die Funktion des persönlichen Hotspots. Schon in kürzer Zeit sollte die App, die aktuell 1,59 Euro kostet, wieder aus dem App Store verschwinden. Falls ihr gar nicht auf den persönlichen Hotspot verzichten wollt, könnt ihr euch mal etwas im Cydia Store umschauen. Auch hier gilt jedoch: Vertragsbruch kann teuer werden! Wir übernehmen keine Haftung.

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Die Apfelnews-Empfehlungen für deine neue Hardware:

iPhoneiPadMacVerträge
 Apple Store Apple Store Apple Store Telekom
 Telekom Telekom Gravis o2
 o2 o2 Saturn Vodafone
 Vodafone Vodafone MacTrade Base
 Gravis Gravis Amazon Congstar
 Saturn Cyberport Cyberport Sparhandy

 


5 Kommentare

  1. Blödsinn- jedes IPhone seit 3Gs und Ipad3 haben die Funktion ohnehin inclusive

  2. Blödsinn- jedes IPhone seit 3Gs und Ipad3 haben die Funktion ohnehin inclusive.

  3. @MacAffe:
    Man sollte schon etwas über ein Thema Wissen, wenn man sich als Klugscheißer profilieren will. Denn sonst ist man ganz schnell das Gegenteil.

    Du hast damit indirekt gesagt, dass du O2, E+ oder einen Reseller nutzt. Telekom und Vodafone (jetzt vielleicht nicht mehr) verbieten mit den Betreiberprofilen die Nutzung von Tethering. Z.B. in den preiswerten Tarifen ist die Nutzung von Tethering zwar auch dort verboten, aber es wird nicht aktiv verhindert. Vermutlich beobachten aber diese Provider, ob man Tethering richtig nutzt und können dann je nach AGB (die oft nicht gelesen wird) dann zusätzliche Gebühren verlangen.

    Der Sinn hinter solchen Apps mit versteckter Tetheringfunktion ist, genutztes Tethering vor dem Provider zu verbergen und somit vom Provider nicht mit zusätzlichen Kosten „überrascht“ zu werden.

    Ob das Verbergen des Tethering funktioniert (ohne Jailbreak und selbst dann mit Jailbreak), ist eine andere Frage.

  4. David, bist du dir da zu 100% sicher? Also ich bin bei t-mobile complete m oder l (keine Ahnung…) und ich kann seit 3-4 Monaten mein iPhone als Modem nutzen!

  5. In den letzten Tagen meines T-Mobile Vertrages „Complete M – bis Juli 2011 — konnte ich ebenfalls Tethering nutzen. Im übrigen ist es richtig – ich bin bei O2 und habe damit in meiner Umgebung wesentlich bessere Netzabdeckung bzw. schnelles Netz – als ne Freundin mit Vodafon. Wer beim rosa Abzockriesen bleibt ist wohl selbst schuld, denn wenn ich das im Gravis Prospekt gelesen habe, gibt es sogar teure Tarife des Abzockers die Instand-Messaging verbieten.