Home » iPhone & iPod » Apple baut 3 verschiedene iPhone 5-Variationen aufgrund von LTE

Apple baut 3 verschiedene iPhone 5-Variationen aufgrund von LTE

Wir alle erinnern uns an die Enttäuschung, als sich herausstellte, dass Apples neues iPad LTE nur in den Vereinigten Staaten unterstützte. Es gab sogar einige Klagen nebst Verurteilungen wegen der Werbung, die trotz fehlender Kompatibilität mit LTE warb. Mit dem iPhone 5 macht Apple dies nun anders. Das neue iPhone unterstützt LTE in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland. Dieser Umstand muss aber dadurch erkauft werden, dass Apple mehrere Varianten des iPhones produzieren muss.

Drei verschiedene Modelle

Aufgrund der unterschiedlichen LTE-Netze muss Apple drei verschiedene Varianten des iPhone 5 produzieren. Dies bedeutet, man hat sich von der Tradition abgewendet, nur eine Variante zu produzieren, die man weltweit verkaufen kann, selbst wenn man gewisse Nachteile in Kauf nehmen muss.

Vom iPhone 5 gibt es die Variante A1428 mit GSM-Unterstützung sowie jeweils eine Variante A1429 mit GSM- und CDMA-Unterstützung. Der einzig bisher erkennbare Unterschied sind die untersützten LTE-Bänder und Frequenzen. Dabei unterstützt das Modell A1428 die LTE-Bänder 4 und 17 in den Vereinigten Staaten (AT&T) und Kanada, das Modell A1429 (CDMA) die Bänder  1, 3, 5, 13 und 25 in den Vereinigten Staaten (Sprint und Verizon) und Japan sowie das A1249 (GSM) die Bänder 1,3 und 5 in Deutschland, Großbritannien, Australien, Japan, Korea, Hong Kong und Singapur.

Im Detail unterstützen die Modelle die folgenden Frequenzbereiche:

  • GSM A1428: UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz); GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz); LTE (Bänder 4 und 17)
  • CDMA A1429: CDMA EV-DO Rev. A und Rev. B (800, 1900, 2100 MHz); UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz); GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz); LTE (Bänder 1, 3, 5, 13, 25)
  • GSM A1429: UMTS/HSPA+/DC-HSDPA (850, 900, 1900, 2100 MHz); GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz); LTE (Bänder 1, 3, 5)

Interessanterweise werden die wichtigsten europäischen LTE-Frequenzen 2,6 GHz und 800 MHz von keinem der drei Modelle unterstützt. Das könnte bedeuten, dass viele europäische Anbieter möglicherweise noch eine Generation warten müssen, bevor sie LTE über das iPhone anbieten können.

In Deutschland wird nur LTE der Telekom unterstützt.Wer LTE im Netz von O2 oder Vodafone nutzen will, geht demnach leer aus. Ab dem 21. September wird das iPhone 5 dann in 9 Ländern weltweit angeboten. Nämlich den USA, Kanada, Frankreich, England, Australien, Japan, Hongkong, Singapur und Deutschland.

Eine Übersicht über die drei iPhone-Modelle gibt es auf einer extra Webseite von Apple.

(via GigaOM)

Apple baut 3 verschiedene iPhone 5-Variationen aufgrund von LTE
3.78 (75.65%) 23 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


2 Kommentare

  1. 21. September …

  2. Leute kann ich einmal eine Frage stellen, ohne sofort in Miskredit zu fallen?
    Wie viel wäre Euch allen eig. Ein iPhone wert?
    Also würdet ihr auch 850€ für die 16Gb version zahlen und weit über Tausend Euro für das Luxusmodell?

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*