Home » iOS » iOS 6: Warum Apples Karten-App Google Maps noch hinterherhinkt

iOS 6: Warum Apples Karten-App Google Maps noch hinterherhinkt

Mit iOS 6 hat Apple sich nach mehreren Jahren von Google Maps gelöst und eine eigene Karten-App geschaffen. Diese bietet einige Features, die Google Maps nicht bietet, so zum Beispiel die Navigationsfunktion. Wenn man allerdings das „große Ganze“ betrachtet, dann muss man feststellen, dass Google im Bereich virtueller Karten weiterhin die Nase vorne hat.

Großer Schritt für Apple

Als allererstes sei gesagt, dass die Karten App ein großer Schritt für Apple ist. Die Fruit Company hat durch geschickte Übernahmen und Partnerschaften in den letzten Jahren an der App gearbeitet und ein ein Programm geschaffen, das zu beeindrucken weiß. Besonders die von Siri gesprochene Turn-by-Turn-Navigation ist eine tolle Ergänzung zu einer „gewöhnlichen“ Kartenapp.

Zieht man allerdings den Vergleich mit Google Maps, das auf die Erfahrung von inzwischen 8 Jahren virtuellen Karten zurückgreifen kann, so muss man sagen, dass Apple noch ein bisschen was zu tun hat.

POIs, Anzeige, Navigation und anderes

Mel Martin von TUAW blickt inzwischen auf einige Wochen Nutzung der iOS-Karten zurück und hat ein erstes Fazit geschrieben. Ihm gefallen die Vektorkarten besser als die Karten von Google Maps, was insgesamt zu einer angenehmeren Anzeige führt. Auch die Integration von Siri in die Navigationsfunktion ist laut ihm gut umgesetzt. Allerdings sei die Point-of-Interest-Datenbank von Apples Map-App nicht so umfangreich und aktuell wie die von Google. Außerdem bietet Apple im Gegensatz zu Google keine Informationen für den öffentlichen Nahverkehr.

Nach meiner ersten Woche mit Apples Karten-App kann ich die Eindrücke bestätigen. Vor allem die Integration von Siri in die Navigation macht das Feature angenehm und einfach zu nutzen. Mir persönlich gefällt auch die Flyover-Funktion sehr gut, sofern sie denn verfügbar ist. Allerdings gibt es einen weiteren, wichtigen Punkt, in dem Google bisher einfach die Nase vorne hat.

Qualität der Satellitenbilder

Was das Kartenmaterial selber angeht, so geben sich die beiden Alternativen nicht viel. Apples Karten sind im Gegensatz zu Googles Material Vektorkarten, was sie sehr viel direkter und schneller macht. Wer allerdings Wert auf Satellitenbilder legt, der wird enttäuscht werden. Hier hat Apple noch einiges zu tun. Die Bilder sind oft sehr verpixelt, teilweise sogar grau. Oft tauchen in den Bildern Wolken auf, die die Sicht behindern.

Nachfolgend findet ihr ein paar Beispiele:

Links: Google Maps Webapp - Rechts: Apple Karten

 

Unscharfes Bildmaterial Apple Karten (Dortmund)

 

 

Links: Satellitenbild Google – Rechts: Selber Ort, Apple Karten

 

Fazit: Apple muss aufholen

Auch wenn Apple Maps einige Funktionen bietet, die man bei Google vergebens sucht, so ist das wichtigste an einer Karten-App immer noch das Karten-und Bildmaterial. Was die Satellitenbilder angeht, so muss Apple eindeutig einiges verbessern. Hier hat Google einfach noch das bessere Material.

Man darf allerdings nicht vergessen, dass Google Maps bereits seit 2004 existiert. Es gab also einiges an Zeit, um das Bildmaterial zu perfektionieren. Apples Material wird mit der Zeit sicher auch noch besser werden.

Mich persönlich stört das schlechte Satellitenmaterial nicht, da ich diese Ansicht sowieso fast nie nutze. Wem dies jedoch wichtig ist, der wird von Apples Karten-App öfters mal enttäuscht sein.

Bis Google die Maps-App für iOS wieder verfügbar ist, könnt ihr auf die Google Maps Webversion zurückgreifen, wenn ihr eine Alternative zu Apples Karten sucht.

Was meint ihr? Seid ihr mit Apples Karten-App zufrieden? Was gefällt euch/gefällt euch nicht?

 

 

iOS 6: Warum Apples Karten-App Google Maps noch hinterherhinkt
3.87 (77.33%) 15 Artikel bewerten

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.


19 Kommentare

  1. Hallo Leute,
    Ich möchte google Maps nicht mehr züruck,den ich hatte nur Probleme mit dieser auf dem iPhone 4S und das sah so aus,daß mein eigentlicher Standort immer 25-30km entfernt war,das hat das lokale Wetter betroffen,die Ortung mit der Freunde-App und die sogenannten Map-App,die folgen davon waren jede Menge Ärger mit Apple,ein im Mai neues iPhone 4S gekauft,dann das erstmal reklamiert,zwei Austauschgeräte bekommen und das gleiche Problem wieder,dann ende Juni ein Fabrik neues bekommen und was soll ich euch sagen das gleiche Problem wieder,jetzt mit iOS 6 alles so wie es sein soll und wenn ich ehrlich bin,finde ich die Apple-App genauso gut wie google,denn ich habe es mit meinem iPhone 4 /5.1.1 und iPhone 4S/6.0 verglichen,bis auf den blauen Horizont und das braucht kein Mensch!

    P.s.was komisch war beim meinem iPhone 4 ist die google-Map und das was damit zusammen hängt,immer korrekt gelaufen, das betrifft auch das iPhone 3GS meiner Frau und das iPhone 4 unserer Tochter!

    MfG

  2. Ich bin gespannt wie schnell Apple auf Ändrungseinträge reagiert.

  3. Ich weiß wirklich nicht, was Apple dazu getrieben hat, einen völlig unreifen Kartendienst anzubieten. iOS 6 Maps hinkt Google Maps nicht nur ein bisschen hinterher. iOS 6 enthält viele schlimme Fehler, die einfach nur peinlich sind: Fehler im Kartenmaterial, falsche Adressen, falsche Positionsangaben.

    Es ist mir schlicht ein Rätsel, wie es dazu kommen konnte. Gab es denn keinen Navi-Anbieter, der Apple korrekte Daten verkaufen konnte? Oder steht Google mit seinem Know-how allein auf weiter Flur? Das ist ja nicht ausgeschlossen, bei Suchmaschinen war Google ja lange Zeit allen anderen Anbietern um Lichtjahre voraus.

    Also, Apple muß hier ganz schwer nachsitzen. Das jetzt gebotene Maps ist schwer peinlich.

  4. ein dickes nein, mir hat ios 6 nicht besonders gefallen, youtube ist nicht vorhanden, app store ähnelt mehr und mehr dem android mist.
    die KARTE ist apple überhaupt nicht gelungen.
    habs nach dem update von 5.0.1 auf 6, auf 5.1.1 eingestellt,

  5. Zumindest sind die Satellitenbilder von Apple aktueller, das betrifft zumindest meinen Wohnort hier mitten im Ruhrgebiet.

  6. Das Kartenmaterial ist nicht wirklich der Hit. Den Routenplaner dagegen finde ich besser als bei Google.

  7. Kein Streetview :( und gibt es auch eine Sprachausgabe, ohne Siri zu aktivieren? Ich hoffe da auf eine Google Maps App. Die Youtube App habe ich schon aus dem US-Appstore und sie ist ähnlich aufgebaut wie die Facebook-App.

  8. Die Karten-App ist auch mit VoiceOver , dem Screenreader in vielen Funktionen zugänglich, besser als Google Maps. POIs sind allerdings ungenau und veraltet. Aber: durch Ansage der Straßen und ihres Verlaufs in Himmelsrichtungen kann ich mir als blinder nutzer eines iPhone einen guten Überblick über mögliche Ziele in meiner Umgebung verschaffen.

  9. Die Navigation ist ja ganz nett und auch die Siri-Integration ist toll. Für alles weitere ist das Kartenmaterial noch nicht zu gebrauchen.
    Ich will meine google-Maps-App wieder haben! Ich will Street View! Ich will scharfe Satellitenbilder!

  10. Zitat mac67 :

    Hallo Leute,
    Ich möchte google Maps nicht mehr züruck,den ich hatte nur Probleme mit dieser auf dem iPhone 4S und das sah so aus,daß mein eigentlicher Standort immer 25-30km entfernt war,das hat das lokale Wetter betroffen,die Ortung mit der Freunde-App und die sogenannten Map-App,die folgen davon waren jede Menge Ärger mit Apple,ein im Mai neues iPhone 4S gekauft,dann das erstmal reklamiert,zwei Austauschgeräte bekommen und das gleiche Problem wieder,dann ende Juni ein Fabrik neues bekommen und was soll ich euch sagen das gleiche Problem wieder,jetzt mit iOS 6 alles so wie es sein soll und wenn ich ehrlich bin,finde ich die Apple-App genauso gut wie google,denn ich habe es mit meinem iPhone 4 /5.1.1 und iPhone 4S/6.0 verglichen,bis auf den blauen Horizont und das braucht kein Mensch!

    P.s.was komisch war beim meinem iPhone 4 ist die google-Map und das was damit zusammen hängt,immer korrekt gelaufen, das betrifft auch das iPhone 3GS meiner Frau und das iPhone 4 unserer Tochter!

    MfG

    Ich denke nicht das deine Probleme an Google Maps lagen.
    Die Wetter App hat ja nichts mit Google Maps zu tun !
    Ich denke eher du irgendein anderes Problem hattest das sich einfach in diesen Programmen gezeigt hat.

    Bezüglich Artikel fehlen mir jetzt eigentlich ein wenig die tollen Features ? Was macht Apple jetzt besser als Google?
    Die Sat Bilder sind teilweise schlechter, ok………wird bestimmt noch aber was ist jetzt wirklich besser als an Google Maps ?

    Hab selbst kein Iphone somit kann ich mir leider keine eigene Meinung bilden.

  11. Zitat Jens :

    Die Navigation ist ja ganz nett und auch die Siri-Integration ist toll. Für alles weitere ist das Kartenmaterial noch nicht zu gebrauchen.
    Ich will meine google-Maps-App wieder haben! Ich will Street View! Ich will scharfe Satellitenbilder!

    Dann heul‘ nicht ‚rum, starte Safari und wähle Google Maps…

  12. Zitat KGS :

    Zumindest sind die Satellitenbilder von Apple aktueller, das betrifft zumindest meinen Wohnort hier mitten im Ruhrgebiet.

    Ruhrgebiet also? Wenn Dortmund zum Ruhrgebiet gehört, dann google mal, wann die Ecken des Signal-Iduna-Parks ausgebaut wurden. Es war 2002/2003. Und dann guck mal oben die Bilder vom Signal-Iduna-Park an. Huch, die Ecken fehlen da ja noch. Soviel zu dem teilweise aktuellen und teilweise mehr als veralteten Kartenmaterial.
    Die App ist mMn bisher einfach nur Mist.

  13. Vielmehr vermisse ich im IOS 6 die Streetview-Ansicht aus Google-Maps.

    Da konnte man sich schnell mal am Reiseziel umsehen. Derzeit ist keine vergleichbare Funktion verfügbar. Deshalb bei mir Downgrade bis die neue Google-Maps APP kommt.

  14. es wird sowieso eine google maps app erscheinen die youtube app gibt es schon nur leider im us store -.-

  15. Youtube gibt es auch im Schweizer Store

  16. Dann schaut mal nach G Whizz , da habt ihr youtube und auch google maps mit drin …..
    Und habt mal Geduld Apple wird da schon was machen!!!!

  17. Es gibt noch eine Alternative wer Streetview Ansicht vermisst, und zwar Live Street View, gibt’s auch als Free

  18. Bei uns in Ludwigshafen gibt es Grünflächen, ja sogar Parkanlagen die auf keiner der Karten zu sehen sind. Das ist der Hammer.
    Diese Karten ( und ich brauche sie oft ) sind ganz schlimm.

  19. Zitat Dominik :

    Bei uns in Ludwigshafen gibt es Grünflächen, ja sogar Parkanlagen die auf keiner der Karten zu sehen sind. Das ist der Hammer.
    Diese Karten ( und ich brauche sie oft ) sind ganz schlimm.

    kan ich nur bestätigen

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*